Weinbau

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus werden an den Dienstsitzen der LWG derzeit soziale Kontakte auf ein notwendiges Maß beschränkt.
Unsere Verwaltungsgebäude sind derzeit für Besucher und den Parteiverkehr nur auf persönliche Einladung bzw. durch telefonische Anmeldung zugänglich. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Aktuell

21. September 2021
Kellerwirtschaftskurs 2021

Sonnenbeschienene gelb-grüne Trauben am Rebstock.

Aufgrund der aktuellen Situation wird der Kellerwirtschaftskurs „Von der Traube zum Wein“ in diesem Jahr auch wieder online stattfinden.
Um mit dem Termin möglichst nah am Start der Hauptlese (nach dem 24. September) zu sein, hat sich Dienstag, der 21.09.2021 als Optimum herauskristallisiert.   Mehr

Auflösung
"Weinverkostungsquiz to go"

Zwei mit Weißwein gefüllte Gläser stehen auf einem Tisch, zwei Hände halten eine Broschüre

© Karl-Josef Hildenbrand

Sie waren auf der Gartenschau in Ingolstadt, haben sich die Ausstellung zum Weinbau in Bayern angesehen und ein „Weinverkostungsquiz to go“ mitgenommen? Dann finden Sie hier die Lösung!
  Mehr

Held des Weinbergs
Der Spießgeselle in den Hecken

Der typisch gezeichnete Vogel mit dunkler Augenbinde sitzt auf einer Zweigspitze

Der Neuntöter ist ein Vogel der Kulturlandschaft. Er benötigt dornige Hecken als Ansitz, zur Jungenaufzucht und für erstaunlich mehr.  Mehr

Fränkische Zewtschge
Zwetschge kitzelt Gaumen!

Impressionen von der Produktvorstellung in Nordheim.

Karl der Große brachte sie einst nach Franken, sie war einmal sprichwörtlich europaweit in aller Munde und rettete in Zeiten der Reblaus so manchen Winzer das Überleben: die Fränkische Zwetschge. Bereits in den letzten beiden Jahren rückten innovative Zwetschgenprodukte den neuen „Local Hero“ wieder ins Rampenlicht. Mit neuen innovativen Produkten geht es jetzt in die nächste Runde.  Mehr

Weinbotschafter für das Voralpenland
Dringend gesucht: "Gästeführer – Weinerlebnis Allgäu und Bodensee"

Weinreben stehen am Bodensee auf dem Segelschiffe fahren mit den Alpen im Hintergrund.

(© Karl Josef Hildenbrand)

Rebzeilen mit Blick über den Bodensee, beeindruckende Weinarchitektur oder Obstflächen vor Alpenpanorama – das ist der Stoff, aus dem unvergessliche Geschichten sind. Mit dem Lehrgang "Gästeführer – Weinerlebnis Allgäu und Bodensee" sucht die LWG neue Weinbotschafter für das Voralpenland. Interessiert? Dann gleich einen Platz sichern!  Mehr

Ausgezeichneter Frankenwein
LWG erhält begehrten Award "Best of Gold"

Johannes Burkert hält die Auszeichnung Best of Gold in den Händen.

Rudi Merkl © Haus des Frankenweins

Jedes Jahr begibt sich der Fränkische Weinbauverband auf die Suche nach den 10 besten Frankenweinen. Insgesamt 424 Weinen starteten diesmal im Premium-Weinwettbewerb "Best of Gold" und mussten sich u. a. bei einer Verkostung beweisen. Am Ende erhielt unser 2018 Thüngersheimer Scharlachberg Sauvignon blanc den begehrten Award - herzlichen Glückwunsch an die Weinmacher der LWG!  

Die Gewinner von Best of Gold 2021 Externer Link

Rebschutz
Checkliste zum Integrierten Pflanzenschutz

Junge Weiße Traube mit Peronospora

Seit 1. Januar 2014 sind auch alle Winzer, die Profi-Pflanzenschutzmittel einsetzen, verpflichtet die Grundsätze des Integrierten Pflanzenschutzes einzuhalten. Dies wird ab dem Jahr 2021 nun kontrolliert. Eine Checkliste hilft bei der Überprüfung.  Mehr

weitere Meldungen

Rebschutz
Die Rebe - für manche ein Genuss

An jungen Trieben fehlen die Triebspitzen und ein Großteil der Blätter

©Sandra Schäfer, LWG

Im Frühjahr, kurz nach dem Austrieb fiel es noch nicht auf. Die Triebspitzen waren abgefressen. Jetzt im Sommer ist deutlich zu erkennen, welchen Schaden die Rehe mit dem Genuss der jungen Triebspitzen in manchen Rebanlagen angerichtet haben.   Mehr

Tipps für mehr Biodiversität
Vielfalt födern durch Nichtstun

Blühende Pflanzen quer vor den Rebgassen, die im Wechsel offenen Boden zeigen

Reichlich Niederschlag im Frühjahr führt oft zu üppigem Wuchs der Begrünung. Man ist versucht, sobald der Boden es zulässt, mit dem Mulcher oder der Walze loszulegen. Aber gerade in den Randstreifen sind sehr viele Arten beheimatet, die uns als Nützlinge zur Seite stehen. Lassen Sie einen Randstreifen zum Weg und, wo möglich, einen Blühstreifen in der Gassenmitte stehen.
  Mehr

Aufzeichnungen der Online-Seminare 15. und 22. Juni 2021
Oenologische Versuche - Ergebnisse und Verkostung

Drei gefüllte und ein leeres Glas, im Hintergrund ein Teilnehmer

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen die Workshops zu aktuellen Versuchsergebnissen wieder online stattfinden. Beim ersten Seminar zum Thema Gärung hatten Sie die Möglichkeit, im Vorfeld ein Probenpaket zu bestellen, sodass Sie nicht nur theoretische Ergebnisse erhalten, sondern auch die dazugehörigen Versuchsweine verkosten konnten.
  Mehr

Aufzeichnung des Online-Seminars
Oidium - Kein Schreckgespenst bei richtigem Vorgehen!

Kleine Frucht direkt nach der Blüte von weißem Pilzrasen bewachsen

Großes Interesse fand dieses Seminar, das sich alleine einem Pflanzenschutzthema widmete. Neben der Frage "Woher kommt Oidium?" wurden die optimalen Entwicklungs­bedingungen für den Echten Mehltau beleuchtet und anschließend die entsprechenden Maßnahmen, die dem Schutz der Reben vor diesem Pilz dienen, erläutert. Für alle Interessierten wurde das Seminar aufgezeichnet und kann jetzt abgerufen werden.  Mehr

Fortbildung im Bereich Brennereiwesen / Brennerei
Brennerfortbildung 2021

Ein Baum voller reifer Früchte umgeben von Obstbäumen auf einer Wiese vor blauem Himmel

© Karl-Josef Hildenbrand

Die Themenschwerpunkte der Fortbildungsreihe für Brenner an den drei Veranstaltungsterminen waren der Klimawandel, die Biodiversität sowie Recht und Markt.  Mehr

Rückblick - Ausblick
Gebietsversammlungen und Weinbautage 2021 - Online

Referent am Stehtisch, Techniker sitzt am Tisch, viele Kabel, viel Technik, großer Bildschirm

Erfolgreiche Online-Veranstaltungen in Zeiten von Corona. Die Nachfrage und die Resonanz auf die online durchgeführten Gebietsversammlungen / Weinbautage war derart positiv, dass das zukünftige Format für diese Informationsveranstaltungen von den Veranstaltern diskutiert wird.  Mehr

Rebschutz
Aktualisierte Richtlinien des BVL zum Anwenderschutz

Eine Person steht ohne Schutzausrüstung im Weinberg und greift in die Laubwand

Nacharbeiten sind je nach Pflanzenschutzmaßnahme ohne Schutzausrüstung wie hier meist nicht mehr machbar

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) hat seine Richtlinien für den Anwenderschutz aktualisiert. Diese finden Sie auf der folgenden Seite, wie auch konkrete Hinweise für den Weinbaubetrieb (ohne Gewähr).  Mehr

Auszeichung für die Besten
Staatsministerin übergibt Bayerischer Staatsehrenpreis für Edelbrenner

Die ausgezeichneten Brenner aus Franken mit Staatsministerin Michaela Kaniber im Hof des Ministeriums.

Astrid Schmidhuber/StMELF

Die zehn besten Edelbrenner Bayerns zeichnete Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am 2. Oktober in München mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis aus. "Der Staatsehrenpreis ist ein Preis für die Besten! Darauf können Sie zu Recht ebenso stolz sein wie auf Ihre hervorragenden Produkte", so die Ministerin. Die Gewinnerbrände wurden im Rahmen von "Bayern Brand" aus den über 600 zur Prämierung eingereichten Obstbränden ermittelt.
 

Zu den Gewinnern des Staatsehrenpreises 2020 Externer Link

Mehr über "Wir brennen für Bayern - Bayern Brand!" Externer Link

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiMonitoring - aktuelle Rebschutzsituation online

Karte mit Rauten in grau, grün und rosa bis rot zur Darstellung der aktuellen Gefährdung

VitiMonitoring ist das Informationsmedium zur aktuellen Rebschutzsituation für den Winzer. Daneben zeigt es auch die Entwicklung von Krankheitsverläufen und der Entwicklung von Schaderregern, aber auch Nützlingen. Die Anpassung an mobile Endgeräte soll die Nutzung im Gelände erleichtern.   Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiFIT - Gesunde Reben im Ökoweinbau

Eine Traube in einer Hand sit teils normal grün, aber ein großer Teil ist abgestorben und eingetrocknet

Lederbeeren durch Peronospora

Der Falsche Mehltau ist eine besondere Herausforderung im Ökologischen Weinbau - mit VitiFIT sollen vorhandene Strategien optimiert und neue Ansätze entwickelt werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alternative Beikrautregulierung im Obst- und Weinbau (ABOW)

Blick in Rebzeile; Disteln und Mohn um die Rebstämme reichen bis in die Laubwand der Reben

Zur Aufrechterhaltung der Erträge und Qualität der Trauben ist ein Beikrautmanagement im Unterstockbereich erforderlich. Um einen zukunftsfähigen Weinbau zu realisieren, ist es notwendig, nach Alternativen zur bisher üblichen Praxis zu forschen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Weinbau in Hang- und Steillagen ist ein prägendes Land­schafts­elemente und kann durch seine besonderen klimatischen Bedingungen als „hotspots der Biodiversität“ bezeichnet werden. Insbesondere xerotherme Floren- und Faunen­elemente, d.h. oft mediterran geprägte Lebens­gemeinschaften sind hier zu finden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Qualitäts­initiative unterstützt die Winzerschaft bei der Realisierung eines die Umwelt und Ressoucen schonenden Anbaus von Trauben. Verschiedene Instrumente bieten Ihnen die dazu notwendigen Informationen über die aktuelle Situation und Prognosen zur weiteren Entwicklung.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt, ruhend
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klima­änderung ändert sich auch die Eignung der Weinbau­lagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Reben­anbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren und bestehende Lagen erschwerte Erzeugungs­bedingungen.  Mehr

Das Projekt ruht derzeit

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor der Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Ökologische und integrierte Spritzfolgen gegen Echten Mehltau (Oidium) im Weinbau

Blick in eine Rebzeile auf Trauben, die wie grau bemehlt wirken, teilweise stark geschrumpft

Wirksamkeitsprüfungen von Pflanzenschutz- oder Pflanzenstärkungsmitteln können zu falschen Schlussfolgerungen führen, wenn nur eine kurzfristige Betrachtung von ein- oder zweijährigen Ergebnissen vorliegt. Dies ist keineswegs verwunderlich, da die Wirksamkeit eines Präparats oder einer Spritzfolge von vielerlei Faktoren abhängig ist. Den wichtigsten Faktor stellen der jeweilige Infektionsdruck und sein zeitlich auftretender Verlauf dar. Bei unseren Prüfungen in den vergangenen 30 Jahren konnten wir diese Erfahrung immer wieder bestätigen.   Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Maischegärung bei Weißweinen - Rolle der Polyphenole

Aufgeplatzte gelbe Traubeneeren dicht gepackt in der runden Öffnung eines tönernen Gefäßes

Die Rolle der Polyphenole bei maischevergorenen Weißweinen, sogenannten „Orange Wines“ ist noch weitestgehend unbekannt. Auch der Einfluss der Maischegärung bei Weißweinen auf deren Lagerstabilität und Reifepotential wird in diesem Projekt untersucht.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcen­schonende Zusatz­bewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Pilotprojekt zur dezentralen Bewässerung von fränkischen Weinbergslagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

(© Karl Josef Hildenbrand)

Die Erfahrungen des Jahres 2015, mit einer fast um 50 Prozent geringeren Niederschlagsmenge in der Vegetationsperiode, verdeutlichen die Notwendigkeit einer mittel– bis langfristigen Anpassungsstrategie des fränkischen Weinbaus hinsichtlich der Versorgung mit Wasser  Mehr

Im Fokus

Digitalisierung
BayWeinTek - „Virtueller Weinbaubetrieb“

Logo BayWeinTek

Die Internet-Plattform BayWeinTek soll für alle die erste Anlauf- und Informationsausgabestelle sein, die in ihrem Weinbaubetrieb neu bauen oder einen Altbau sanieren wollen.  Mehr

Internationale Kooperation
Erste duale Ausbildung in Georgien startet mit dem Weinbau

Ausbildung Georgien 8

Beim zweiten Besuch der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) im Rahmen der Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Georgien konnten weitere Fortschritte in der Entwicklung einer dualen Ausbildung für den Weinbau erzielt werden.  Mehr

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

(© Karl Josef Hildenbrand)

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr