Weinbau

An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Aktuell

Umweltschonender Rebschutz
Reduzierter Pflanzenschutzmitteleinsatz im Weinbau Bayerns

Blätter und Trauben mit grauem Belag, rötlich statt blauen Beeren, die aufgeplatzt sind.

Die Belastung von Umwelt und Naturhaushalt durch Pestizide steht derzeit stark im Fokus. Eine deutliche Reduktion des Pflanzenschutzmitteleinsatzes wird angestrebt. Die LWG arbeitet mit den bayerischen Winzer schon seit einiger Zeit an diesem Thema.  Mehr

Aufzeichnung vom 07.09.2022
Kellerwirtschaftskurs 2022

Präsenatationsfolie mit Traubenhintergrund und Schriftzug Online-Veranstaltungen

Auch in diesem Jahr fand der Kellerwirtschaftskurs wieder online statt. Für alle Winzerinnen und Winzer, die nicht Live dabei sein konnten, gibt es hier im Nachgang die Aufzeichnung "Von der Traube zum Wein 2022" vom 07.09.2022  Mehr

Spezialitäten aus Bayern
Frankenland ist Zwetschgenland

Hände beim Pflücken von Zwetschgen vom Baum.

Die Zwetschge blickt auf eine lange Anbautradition in Franken zurück, zählt neben dem Wein zum kulinarischen fränkischen Erbe - und steht vor einer genussreichen Zukunft: Denn schon bald könnte die typisch oval-förmige, blau-schwarze Frucht in Weinfranken eine ganz neue Bedeutung bekommen und dabei bisher ungeahnte Geschmacksnoten anschlagen.  Mehr

weitere Meldungen

Pflanzenschutztechnik
Maschinen und Drohnen im Einsatz

Recycling-Sprühgerät mit Mitteltank und Zusatztank - Ausschnitt

Auf verschiedenen politischen Ebenen wird gefordert, chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel um 50 Prozent zu reduzieren. Die Dauerkultur Rebe benötigt für ein gesundes Lesegut einen intensiven Schutz vor Krankheiten. Beide Anforderungen müssen in Zukunft vom Winzer erfüllt werden, hier kann Technik helfen.   Mehr

Online-Seminar
Aktuelle oenologische Versuche 2022 - Ergebnisse und Verkostung

Herr Baumann im Gespräch vor ihm kleine Probenfläschchen und Gläser

Schwerpunkte des Seminars waren der Einfluss der Mosttrübung auf die Gärung und die Sensorik der Weine sowie der Biologische Säureabbau. Versuchsergebnisse zur Auswahl der Reinzuchthefe, verschiedene Enzyme zu unterschiedlichen Anwendungs­zwecken, sowie diverse Stabilisierungs­maßnahmen waren weitere Themen.
Die Aufzeichnung des Seminars finden Sie im integrierten YouTube-Video   Mehr

Aufzeichnungen der Seminare und Umfrage
Online-Seminarreihe Weinwirtschaft 2022

Blick auf Weinberge, Schrift "Seminarreihe Weinwirtschaft 2022", Logo LWG + StMELF

Einige Seminare dieser Reihe können wir Ihnen als Aufzeichnung zur Verfügung stellen. Schauen Sie herein!
Um zukünftige Online-Seminare noch besser nach Ihren Vorstellungen und Wünschen gestalten zu können, bitten wir Sie an unserer kurzen Umfrage teilzunehmen Die Umfrage ist absolut anonym! Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit:  Mehr

Umweltschonender Weinbau
Der Rebschutz-Leitfaden 2022

Umschlag des Rebschutz-Leitfaden 2022 zum Thema Digitalisierung im Rebschutz

Der aktuelle Rebschutz-Leitfaden 2022 ist da.
Er enthält die Rahmen­empfehlungen für den Integrierten Rebschutz in Bayern. Der Amtliche Rebschutz­dienst informiert darin über aktuelle rechtliche Rahmen­bedingungen ebenso wie über Krankheiten und Schädlinge im Weinbau sowie zu Strategien zu deren Eindämmung  Mehr

Achtung! Änderungen!
Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung - Einschränkungen für bestimmte Pflanzenschutzmittel

Seitlich ein Weinberg angeschnitten, breiter Grünstreifen, Mauer und tiefer das Bachbett

Im Zuge des Insektenschutzpaketes sind einige rechtliche Änderungen erfolgt. Neben Änderungen im Bundesnaturschutzgesetz sind vor allem die rechtlichen Änderungen durch die fünfte Verordnung zur Änderung der Pflanzenschutz-Anwendungsverordnung in der weinbaulichen Praxis zu beachten  Mehr

Aufnahme in Arche des Geschmackes
"Blauer Silvaner" ist kulinarisches und kulturelles Erbe

Staatsministerin Kaniber und mehrere Persönlickeiten des fränkischen Weinbaus im Weinberg

© Judith Schmidhuber, StMELF

Der "Blaue Silvaner" ist ein Unikum unter den fränkischen Weinen: Angebaut wird das Nischen­produkt heute nur noch auf wenigen Hektaren. Um ihn bekannter zu machen und damit zum Erhalt der alten Rebsorte beizutragen, wurde der "Blaue Silvaner" nun von Slow Food in ihre Arche des Geschmacks aufgenommen. Der "Blaue Silvaner" gehört damit zum kulinarischen und kulturellen Erbe Bayerns.  

Pressemitteilung des Ministeriums Externer Link

Mehr zum Blauen Silvaner und der Vielfalt des fränkischen Silvaners

Fränkische Zwetschge
Zwetschge kitzelt Gaumen!

Impressionen von der Produktvorstellung in Nordheim.

Karl der Große brachte sie einst nach Franken, sie war einmal sprichwörtlich europaweit in aller Munde und rettete in Zeiten der Reblaus so manchen Winzer das Überleben: die Fränkische Zwetschge. Bereits in den letzten beiden Jahren rückten innovative Zwetschgenprodukte den neuen „Local Hero“ wieder ins Rampenlicht. Mit neuen innovativen Produkten geht es jetzt in die nächste Runde.  Mehr

Ausgezeichneter Frankenwein
LWG erhält begehrten Award "Best of Gold"

Johannes Burkert hält die Auszeichnung Best of Gold in den Händen.

Rudi Merkl © Haus des Frankenweins

Jedes Jahr begibt sich der Fränkische Weinbauverband auf die Suche nach den 10 besten Frankenweinen. Insgesamt 424 Weinen starteten diesmal im Premium-Weinwettbewerb "Best of Gold" und mussten sich u. a. bei einer Verkostung beweisen. Am Ende erhielt unser 2018 Thüngersheimer Scharlachberg Sauvignon blanc den begehrten Award - herzlichen Glückwunsch an die Weinmacher der LWG!  

Die Gewinner von Best of Gold 2021 Externer Link

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiMonitoring - aktuelle Rebschutzsituation online

Karte mit Rauten in grau, grün und rosa bis rot zur Darstellung der aktuellen Gefährdung

VitiMonitoring ist das Informationsmedium zur aktuellen Rebschutzsituation für den Winzer. Daneben zeigt es auch die Entwicklung von Krankheitsverläufen und der Entwicklung von Schaderregern, aber auch Nützlingen. Die Anpassung an mobile Endgeräte soll die Nutzung im Gelände erleichtern.   Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiFIT - Gesunde Reben im Ökoweinbau

Eine Traube in einer Hand sit teils normal grün, aber ein großer Teil ist abgestorben und eingetrocknet

Lederbeeren durch Peronospora

Der Falsche Mehltau ist eine besondere Herausforderung im Ökologischen Weinbau - mit VitiFIT sollen vorhandene Strategien optimiert und neue Ansätze entwickelt werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alternative Beikrautregulierung im Obst- und Weinbau (ABOW)

Blick in Rebzeile; Disteln und Mohn um die Rebstämme reichen bis in die Laubwand der Reben

Zur Aufrechterhaltung der Erträge und Qualität der Trauben ist ein Beikrautmanagement im Unterstockbereich erforderlich. Um einen zukunftsfähigen Weinbau zu realisieren, ist es notwendig, nach Alternativen zur bisher üblichen Praxis zu forschen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Weinbau in Hang- und Steillagen ist ein prägendes Land­schafts­elemente und kann durch seine besonderen klimatischen Bedingungen als „hotspots der Biodiversität“ bezeichnet werden. Insbesondere xerotherme Floren- und Faunen­elemente, d.h. oft mediterran geprägte Lebens­gemeinschaften sind hier zu finden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Eisweinlese ade! - Wein aus eingetrockneten Trauben

Eingetrocknete, schrumpelige Beeren von gelb bis lilabräunlich an trockenen Stielen

Deutsche Eisweine sind weltweit begehrt und einzigartig. Durch der Klimawandeln wird es immer schwieriger Bedingungen für die Eisweinproduktion zu erreichen. Deshalb arbeitet die LWG Veitshöchheim an Alternativen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Qualitäts­initiative unterstützt die Winzerschaft bei der Realisierung eines die Umwelt und die Ressoucen schonenden Anbaus von Trauben. Verschiedene Instrumente bieten die dazu notwendigen Informationen über die aktuelle Situation und Prognosen zur weiteren Entwicklung.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt, ruhend
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klima­änderung ändert sich auch die Eignung der Weinbau­lagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Reben­anbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren bestehende Lagen erschwerte Erzeugungs­bedingungen.  Mehr

Das Projekt ruht derzeit

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alkoholmanagement im Wein - Manchmal ist weniger mehr

Kleinere Edelstahltanks, davor zwei Geräte, die über Schläuche mit einem Tank verbunden sind

In Zeiten des Klimawandels sind Winzer mit steigenden Mostgewichten und somit steigenden Zuckergehalten in den Mosten konfrontiert, die mit höheren Alkoholgehalten im Wein einhergehen. Die Nachfrage nach alkoholreduzierten Weinen steigt dagegen. Die Forschung sucht und findet Lösungen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor der Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Ökologische und integrierte Spritzfolgen gegen Echten Mehltau (Oidium) im Weinbau

Blick in eine Rebzeile auf Trauben, die wie grau bemehlt wirken, teilweise stark geschrumpft

Wirksamkeitsprüfungen von Pflanzenschutz- oder Pflanzenstärkungsmitteln können zu falschen Schlussfolgerungen führen, wenn nur eine kurzfristige Betrachtung von ein- oder zweijährigen Ergebnissen vorliegt. Dies ist keineswegs verwunderlich, da die Wirksamkeit eines Präparats oder einer Spritzfolge von vielerlei Faktoren abhängig ist. Den wichtigsten Faktor stellen der jeweilige Infektionsdruck und sein zeitlich auftretender Verlauf dar. Bei unseren Prüfungen in den vergangenen 30 Jahren konnten wir diese Erfahrung immer wieder bestätigen.   Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Maischegärung bei Weißweinen - Rolle der Polyphenole

Aufgeplatzte gelbe Traubeneeren dicht gepackt in der runden Öffnung eines tönernen Gefäßes

Die Rolle der Polyphenole bei maischevergorenen Weißweinen, sogenannten „Orange Wines“ ist noch weitestgehend unbekannt. Auch der Einfluss der Maischegärung bei Weißweinen auf deren Lagerstabilität und Reifepotential wird in diesem Projekt untersucht.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcen­schonende Zusatz­bewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Pilotprojekt zur dezentralen Bewässerung von fränkischen Weinbergslagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

(© Karl Josef Hildenbrand)

Die Erfahrungen des Jahres 2015, mit einer fast um 50 Prozent geringeren Niederschlagsmenge in der Vegetationsperiode, verdeutlichen die Notwendigkeit einer mittel– bis langfristigen Anpassungsstrategie des fränkischen Weinbaus hinsichtlich der Versorgung mit Wasser  Mehr

Im Fokus

Digitalisierung
BayWeinTek - „Virtueller Weinbaubetrieb“

Logo BayWeinTek

Die Internet-Plattform BayWeinTek soll für alle die erste Anlauf- und Informationsausgabestelle sein, die in ihrem Weinbaubetrieb neu bauen oder einen Altbau sanieren wollen.  Mehr

Internationale Kooperation
Erste duale Ausbildung in Georgien startet mit dem Weinbau

Ausbildung Georgien 8

Beim zweiten Besuch der Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) im Rahmen der Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) in Georgien konnten weitere Fortschritte in der Entwicklung einer dualen Ausbildung für den Weinbau erzielt werden.  Mehr

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

(© Karl Josef Hildenbrand)

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr