Startseite LWG

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Zugangsregelung für LWG

Die vergrößerte Abbildung des Corona-Virus.

© Thaut Images - stock.adobe.com

Der Zugang zu den Dienstgebäuden und Außenbereichen der LWG ist aktuell wieder ohne Beschränkungen möglich. Wir empfehlen allen Besuchern mindestens einen Mund-Nasen-Schutz (sog. medizinische Gesichtsmaske oder auch OP-Maske) zu tragen, insbesondere in den Gebäuden und auch im Außenbereich, wenn Mindestabstände zu anderen Personen nicht eingehalten werden können. Wo immer es möglich ist, bearbeiten wir Ihre Anliegen auch gerne weiterhin telefonisch, per E-Mail oder schriftlich. 

Aktuelles

Weinprojekt der angehenden Techniker
A,TÜPISCH - Wein, anders als gedacht!

Projektwein in "Bier"flaschen mit Bügelverschluss

"Wein, Secco und Bier, das lieben wir!" Unter diesem Motto kreierten die diesjährigen Weinbaustudierenden vier Weine unter den Leitmotiven Engagement, Ehrlichkeit, Toleranz und Respekt. Am Mittwoch, den 4. Mai, begaben sich die angehenden Weinbautechniker dafür auf "große Fahrt": Bei einer Bootstour nach Würzburg wurden die Weine vorgestellt und auch verkostet.  Mehr

Neu erschienen
Lebensräume für (Wild)Bienen - Garten und Balkon insektenfreundlich gestalten

Titelbild der Broschüre "Lebensräume für (Wild)Bienen ..."

Ja, was summt und brummt denn da? Nichts? Dann gleich Hand anlegen! In unserer neuen Broschüre "Lebensräume für (Wild)Bienen - Garten und Balkon insektenfreundlich gestalten" bekommen Sie zahlreiche Tipps und Tricks, wie Sie Lebens- und Nahrungsraum für Honig- und Wildbienen schaffen können.

Dabei sind es oft bereits wenige wie auch einfache Handgriffe, die das Biodiversitäts-Barometer im Garten, aber auch auf Balkon und Terrasse nach oben steigen lassen.

Die Broschüre steht ab sofort als Download (PDF) kostenfrei zur Verfügung.  Mehr

Grün in der Stadt
Naschgarten-Mitmachaktion am 27. Mai

zwei Hände pflanzen junges Gemüse in ein Hochbeet

Jede Blüte und jedes Insekt zählt! Nicht nur auf dem Land, sondern vor allem in der Stadt. Das Hilfswerk Misereor legt in der Fastenzeit den Fokus diesmal auf „Grün in der Stadt - weltweit“. Sei live dabei, wenn auf dem Vorplatz des Burkardushauses in Würzburg am 27. Mai ein Naschgarten angelegt wird - und lass Dich dabei gleich für zu Hause inspirieren! 

Infoflyer "Naschgärten im Herzen Würzburgs - Die Essbare Stadt" photo 867 KB Info

Urban Gardening: Es geht los!
Saisoneröffnung mit Wrap- und Smoothie-Kiste

Zwei Männer und eine Frau pflanzen Kräuter in Kisten.

Zum Start der Themenwoche „Urban Gardening“ eröffnete Staatsministerin Michaela Kaniber den Demonstrationsgarten in München. Zusammen mit dem Präsidenten des Bayerischen Gärtnereiverbandes e.V. (BGV) Hermann Berchtenbreiter und Gerhard Zäh, Präsident des Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Bayern e. V. (VGL) pflanzte sie Chili und Kräuter ein.   Mehr

Im Fokus

Forschung

Forschungs- und Innovationsprojekt
Klima-Forschungs-Station – Artenreiche grüne Gebäudehüllen

Ackerhummel im Anflug auf eine Wiesensalbeiblüte.

Fassadenbegrünungsmaßnahmen erfolgen bisher meist im Hinblick auf optische Aspekte, Funktionalität, Pflegeextensivität und Klimawirksamkeit. Dabei könnten vormals unbelebte, überhitzte Gebäudefassaden bei entsprechender Gestaltung zusätzlich einen vielfältigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Nutzwasserbereitstellung und Planungsoptionen für die urbane und landwirtschaftliche Bewässerung

Luftaufnahme der Pilotanlage zur Wasseraufbereitung von Kläranlagenablauf

© Dr. Nadine Scheyer/ Stadtentwässerung-Schweinfurt

Viele Regionen in Deutschland und Europa sehen sich durch zunehmende saisonale Wasserknappheit mit einer neuen wasserwirtschaftlichen Situation konfrontiert. Um Wasser durch Mehrfachnutzung länger in der Region zu halten und damit Nutzungskonflikten vorzubeugen, ist es dringend notwendig auch unkonventionelle Lösungen zu sondieren.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025 - Modellweinberg für Bayerns Winzer

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Eine Modellweinlage zeigt Winzern, welche vielfältigen Möglichkeiten es zur Förderung der Biodiversität in den Rebanlagen gibt, wie unter zunehmendem Trockenstress dezentrale Bewässerung machbar ist und wie Fragen des Weinbaus in der Zukunft von der LWG bearbeitet werden.  Mehr