Startseite LWG

Corona

Fragen und Antworten zu Ernährung, Land- und Forstwirtschaft

Auf einer zentralen Seite beantwortet das Ministerium wichtige Fragen zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie die Ernährung.

Fragen/Antworten – Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Externer Link

Zutritt zur LWG nur mit 3G

Die vergrößerte Abbildung des Corona-Virus.

© Thaut Images - stock.adobe.com

Nur wer geimpft, genesen oder getestet (3G) ist, erhält Zutritt zum Betriebsgelände der LWG. Dies gilt auch für alle Außenstellen wie den Versuchsbetrieben "Stutel" in Thüngersheim und Bamberg. Um jedes unnötige Ansteckungsrisiko zu meiden, werden die Besucher gebeten, vorab einen Termin zu vereinbaren. Wo immer es möglich ist, können die Anliegen telefonisch, per E-Mail oder schriftlich bearbeitet werden. In allen Räumlichkeiten der LWG sind zudem FFP2-Masken zu tragen. 

Aktuelles

Online-Seminar am 3. Dezember 2021
Tag des Bodens: Bodenpflege im Klimawandel

Sellerie im Beet

Unser Boden: Kleiner Mikrokosmos mit großer Power!

Nur ein lebendiger Boden ist auch ein gesunder Boden und damit die Grundlage für Fruchtbarkeit und gärtnerischen Erfolg. Doch auch unser Boden wird vom Klimawandel beeinflusst. Starkregenereignisse, Hitze- und Trockenperioden verändern die Struktur des Bodens, aber auch das Bodenleben. Was der Gartenbesitzer dagegen tun kann und weitere hilfreiche Tipps und Tricks rund um den Boden gibt es im Online-Seminar der Bayerischen Gartenakademie.  Mehr

TASPO Awards 2021
3. Platz für unsere Gartenbau-Studierenden

Der goldfarbene Taspo-Award steht auf einem Tisch.

© taspoawards.de/Fotograf Andreas Schwarz

"And the Winner is..." hieß es am 5. November 2021 in Berlin. Bereits zum 15. Mal wurde dort der begehrte TASPO Award verliehen. Dabei belegten unsere Gartenbau-Studierenden in der Kategorie "Bestes Konzept Ausbildung & Mitarbeiter" einen hervorragenden 3. Platz. Wir sind stolz auf Euch und gratulieren zu dieser herausragenden Leistung! 

Impressionen des 15. TASPO Awards 2021 Externer Link

Zum Studierenden-Projekt "Think Green" Externer Link

Urban Gardening in Bayern
Saisonabschluss 2021 und Vorfreude auf 2022

Geerntetes Gemüse liegt auf dem Boden.

Wenn sich die ersten Herbstfröste ankündigen, gibt es noch allerhand zu tun in den Stadtgärten. So konnten in den vergangenen Wochen in unseren Demonstrationsgärten noch die letzten Fruchtgemüse geerntet werden. Aber auch späte Gemüsesorten und „Exoten“ wie Mangold, Süßkartoffel oder Ingwer brachten eine gute Ernte ein und dienen in den Herbst- und Wintermonaten als wahre Vitamin-Booster.  Mehr

Bayerische Honigprämierung
Honig auf dem Prüfstand

Zwei Prüfer bei der Honigprüfung unterhalten sich.

Rund ein Kilogramm Honig landet pro Jahr und pro Einwohner in Deutschland auf dem Tisch und dann im Bauch – Tendenz steigend. Damit der Nachschub an flüssigem Bienengold auch nicht ins Stocken gerät, nimmt die Anzahl der Bienenvölker im Bundesgebiet stetig zu. Ein- bis zweimal im Jahr kann der Imker den Honig ernten: Und jedes Jahr wird dabei der beste Honig Bayerns gesucht. Die Gewinner? Sind noch Top-Secret!  Mehr

Im Fokus

Forschung

Forschungs- und Innovationsprojekt
Herbizidfreie Beikrautregulierung in gärtnerischen Kulturen

Hackroboter steht auf einem Feld, Hintergrund Blühstreifen, Bäume unter den regnerischen Wolken

Da der Einsatz von Herbiziden immer weiter eingeschränkt wird, werden in vielen gärtnerischen Kulturen Alternativen benötigt. Aktuell werden von verschiedenen Firmen autonome Systeme zur mechanischen Beikrautregulierung entwickelt. Um einen effektiven Einsatz der neuen Technik zu gewährleisten, wird eine Anpassung der Kulturverfahren notwendig sein.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Klima-Forschungs-Station – Artenreiche grüne Gebäudehüllen

Ackerhummel im Anflug auf eine Wiesensalbeiblüte.

Fassadenbegrünungsmaßnahmen erfolgen bisher meist im Hinblick auf optische Aspekte, Funktionalität, Pflegeextensivität und Klimawirksamkeit. Dabei könnten vormals unbelebte, überhitzte Gebäudefassaden bei entsprechender Gestaltung zusätzlich einen vielfältigen Lebensraum für Pflanzen und Tiere bieten.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025 - Modellweinberg für Bayerns Winzer

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Eine Modellweinlage zeigt Winzern, welche vielfältigen Möglichkeiten es zur Förderung der Biodiversität in den Rebanlagen gibt, wie unter zunehmendem Trockenstress dezentrale Bewässerung machbar ist und wie Fragen des Weinbaus in der Zukunft von der LWG bearbeitet werden.  Mehr