Merbklatt
"Hanfmix" – so wird's gemacht!

Merkblatt Praxis-Anleitung Hanfmix - Energie aus Wildpflanzen

Energie gewinnen + Artenvielfalt fördern! Der "Veitshöchheimer Hanfmix" - eine artenreiche, mehrjährige Wildpflanzenmischungen für die Biogasgewinnung - ist eine aus mehreren vorausgegangenen Feldversuchen entwickelte und jetzt im Handel erhältliche Wildpflanzenmischung (WPM), die Produktivität und Biodiversität auf dem Acker vereint. Der „Veitshöchheimer Hanfmix“ ist ab 2023 im KULAP-Programm Bayern über die Maßnahmen K52 Wildpflanzenmischungen und K32 Vielfältige Fruchtfolge mit blühenden Kulturen förderbar. Die Nutzungscodierung im ersten Standjahr ist 866 Pflanzenmischung mit Hanf und in den folgenden Standjahren 871 Energieblühmischung ohne Hanf.

Onlineausgabe: überarbeitet, Dezember 2022, 12 S. DIN lang, Endformat DIN A3


Rund 35-45% des Methanhektarertrages von Mais erreicht die Mischung "Hanfmix". Jedoch liefert er auch auf trockenen Böden und in trockenen Jahren stabile Erträge, dadurch steigt die Rentabilität mit der Dauer der Standzeit an. Bei einmaliger Aussaat und fünfmaliger Ernte können im Vergleich zu Standardkulturen Arbeitsgänge eingespart werden. Somit reicht das betriebswirtschaftliche Ergebnis nahe an eine Maisfruchtfolge heran.