Weinbau

Aufgrund der Entwicklungen rund um das Coronavirus finden Veranstaltungen derzeit nicht statt. Auch unsere Verwaltungsgebäude und Freigelände sind bis auf Weiteres für Besucher und den Parteiverkehr nicht zugänglich.
Ein Zutritt durch Dritte ist nur auf persönliche Einladung bzw. durch vorherige telefonische Anmeldung möglich. Für telefonische oder elektronische Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Blühende Weinberge und noch viel mehr

Lila-blau blühende Pflanzen auf dem Streifen zwischen Weg und Reben, dahinter stehen die Reben
2019 und 2020 - Jahre der Biodiversität
Die Biodiversität in den Wein­bau­flächen lebt vom Struktur­reichtum der Weinberge. Gerade die trocken­heißen Rebhänge bieten einer besonderen Fauna und Flora einen seltenen Lebens­raum. Diesen zu erhalten und weiter zu entwickeln ist eine Aufgabe unserer Zeit.
Die Möglichkeiten die Vielfalt im Weinberg zu fördern sind vielfältig. Unsere Biodiversitätsseite wird im Laufe des Jahres immer weiter wachsen.

Aktuell

Rückblick
Oenologie-Webinar „Optimierung der Weinqualität und der Weinstilistik“

Kolben gefüllt mit unterschiedlich trüben Versuchsweinen, davor zwei sehr trübe Varianten

Bei jedem Schritt der Weinbereitung kann der Oenologe an kleinen Stellschrauben drehen, um die Weinqualität zu verbessern oder die Weinstilistik zu verändern. Durch verschiedene Versuchsreihen justieren die Weinexperten der LWG die Stellschrauben kontinuierlich nach, und stellten aktuelle Ansätze und Ergebnisse im zweiten Oenologie-Webinar vor.  Mehr

Tier des Monats
Die Nachtigall – gut getarnte Stimmgewalt

unscheinbarer kleiner Vogel sitzt auf einem Zweig und hat den Schnabel zum Geaang geöffnet

H.-J. Fünfstück/www.5erls-naturfotos.de

Unverwechselbar volltönend, hinreißend harmonisch, wehmütig – so vielfältig wie die Beschreibungen ist der Gesang der Nachtigall (Luscinia megarhynchos). Ihr Repertoire umfasst bis zu 260 unterschiedliche Strophenvariationen mit dicht gereihten Doppel- und Einzeltönen. Und dies alles ohne Stimmbänder. Wie kann so ein komplexer Gesang entstehen? Und warum ist Shakespeare´s berühmtes Zitat falsch?  Mehr

Rückblick
Oenologie-Webinar "Auswirkungen des Klimawandels auf die Oenologie"

Zahlreiche aneinander gereihte Galsballons mit trüben Versuchsweinen während der Gärung

Der Klimawandel hat Einfluss auf die Trauben, aber doch nicht auf den Weinausbau?! Das könnte man auf den ersten Blick meinen. Doch dem ist nicht so. Oenologisch gesehen, gibt es sehr viele Möglichkeiten, auf die neuen Gegebenheiten zu reagieren, bzw. sich neu aufzustellen.   Mehr

Rückblick auf Teil 1 und 2
Webinare: Virtuelle Weinprobe

Ein Laptop, ein Glas mit Wein sowie eine Weinflache stehen auf einem Tisch.

Virtuelles Meet & Greet im Wohnzimmer: Mit dem Kunden trotz Corona in Kontakt treten - geht nicht? Geht doch! Die virtuelle Weinprobe ist eine Möglichkeit, die persönliche Beratung und Weinverkostung zu ersetzen. Die Weinbauexperten der LWG Veitshöchheim zeigen wie dies gelingt.   Mehr

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiFIT - Gesunde Reben im Ökoweinbau

Eine Traube in einer Hand sit teils normal grün, aber ein großer Teil ist abgestorben und eingetrocknet

Lederbeeren durch Peronospora

Der Falsche Mehltau ist eine besondere Herausforderung im Ökologischen Weinbau - mit VitiFIT sollen vorhandene Strategien optimiert und neue Ansätze entwickelt werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alternative Beikrautregulierung im Obst- und Weinbau

Ausschnitt aus einem Weinberg, gut sichtbar ist der hochaufwachsende Bewuchs direkt unetr den Reben,

Zur Aufrechterhaltung der Erträge und Qualität der Trauben ist ein Beikrautmanagement im Unter­stock­bereich erforderlich. Um einen zukunftsfähigen Weinbau zu realisieren, ist es notwendig nach Alternativen zur bisher üblichen Praxis zu forschen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcen­schonende Zusatz­bewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Produktions- und Qualitätsinitiative unterstützt die Etablierung produktionstechnischer Verbesserungen. Dazu gehört, der Winzerschaft die vom Pflanzen­schutz­gesetz vorgeschriebenen Informationen zur Verfügung zu stellen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klimaänderung ändert sich auch die Eignung der Weinbaulagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Rebenanbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren und bestehende Lagen erschwerte Erzeugungsbedingungen.  Mehr

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Dezentrale Bewässerung fränkischer Weinlagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

(© Karl Josef Hildenbrand)

Die heiß-trockenen Standorte der fränkischen Steil-/Terrassenlagen werden hinsichtlich ihrer weinbaulichen Nutzung im Zuge des Klimawandels mehr und mehr in Frage gestellt. Mit innovativen Bewässerungskonzepten soll die wertvolle Ressource Wasser im Weinbau effektiver genutzt werden.  Mehr

Digitalisierung
BayWeinTek - „Virtueller Weinbaubetrieb“

Logo BayWeinTek

Die Internet-Plattform BayWeinTek soll für alle die erste Anlauf- und Informationsausgabestelle sein, die in ihrem Weinbaubetrieb neu bauen oder einen Altbau sanieren wollen.  Mehr

Im Fokus

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

(© Karl Josef Hildenbrand)

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr