Weinbau

Aufgrund der aktuellen Situation rund um das Corona-Virus werden an den Dienstsitzen der LWG derzeit soziale Kontakte auf ein notwendiges Maß beschränkt. Der Zugang zu unseren Freigeländen ist aktuell wieder möglich.
Unsere Verwaltungsgebäude sind derzeit für Besucher und den Parteiverkehr nur auf persönliche Einladung bzw. durch telefonische Anmeldung zugänglich. Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
An der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau werden, einzigartig in Deutschland, gebündelt in einer Einrichtung wichtige Belange des Weinbaus und der Weinwirtschaft in Bayern bearbeitet. Neben der angewandten Forschung, der Beratung unserer Weinbaubetriebe, der Förderung und Lehre, sind dies die Berufsausbildung, der Vollzug des Weinrechts und in Verbindung mit dem Weintourismus die Entwicklung des ländlichen Raums.

Blühende Weinberge und noch viel mehr

Lila-blau blühende Pflanzen auf dem Streifen zwischen Weg und Reben, dahinter stehen die Reben
2019 und 2020 - Jahre der Biodiversität
Die lebendige Vielfalt in den Wein­bau­flächen lebt vom Struktur­reichtum der Weinberge. Gerade die trocken­heißen Rebhänge bieten einer besonderen Fauna und Flora einen seltenen Lebens­raum. Diesen zu erhalten und weiter zu entwickeln ist eine Aufgabe unserer Zeit.
Die Möglichkeiten die Vielfalt im Weinberg zu fördern sind vielfältig. Unsere Biodiversitätsseite wird im Laufe des Jahres immer weiter wachsen.

Aktuell

Industrietag 2020
Für gesunde Trauben in der Zukunft

zahlreiche Personen sethen mit Abstand um einen Redner auf einem Weinbergsweg

Für die Zulassung eines neuen Pflanzen­schutz­mittels führt die LWG Mittel­prüfungen im Rahmen des Zulassungs­verfahren durch. Die Ergebnisse dieser Wirksamkeits- und Verträglich­keits­versuche können alle Pflanzen­schutz­mittel­firmen alljährlich bei einer Begehung in Augenschein nehmen.   Mehr

Nachtrag
Kellerwirtschaftskurs 2020

Ein Gabelstabler schüttet Trauben aus einer Kiste in einen großen Edelstahltrichter

© Karl Josef Hildenbrand

Um eine Corona-Infektionen vorzubeugen, fand der Kellerwirtschaftskurs 2020 als Online-Seminar statt. Die Themen waren auf drei Termine aufgeteilt, an denen je zwei identische Veranstaltungen stattfanden. Weit über 500 Teilnehmer nutzten dieses Angebot. Die nicht barrierefreien Power Point-Vorträge können hier eingesehen werden.  Mehr

Allgemeinverfügung Säuerung 2020
Säuerung von Most und Wein des Jahrgangs 2020

Mann bei Weinlese

(© Karl Josef Hildenbrand)

Die Säuerung von frischen Weintrauben, Traubenmost, teilweise gegorenem Traubenmost, Jungwein und Wein des Jahrgangs 2020 ist durch Allgemeinverfügung der LWG ab dem 17.08.2020 zugelassen. 

Allgemeinverfügung der LWG zur Säuerung 2020 pdf 148 KB

Säuerung 2020 - Infoblatt Recht pdf 80 KB

Säuerung 2020 - Meldevordruck pdf 70 KB

Biologische Vielfalt im Weinberg
LBV-Präsident Dr. Norbert Schäffer besucht Thüngersheimer Scharlachberg

Norber Schäffer steht neben LWG-Präsident Andreas Maier im Weinberg.

Weinkulturlandschaft neu gestalten: Seit 8 Jahren geht die LWG in der Weinlage Thüngersheimer Scharlachberg in der Gestaltung der Reblandschaft neue Wege. Die im bundesweit einzigartigen Projekt „Weinbau 2025“ umgesetzten Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt erlebte der Vorsitzende des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV), Dr. Norbert Schäffer, bei einem Rundgang hautnah.  Mehr

Frankenland ist Zwetschgenland
Delikate Zwetschgenkreationen für Genießer

Zwei stilisierte Pflaumen mit dem Text: Die fränkische Zwetschge - ein kulinarisches Erbe

Wer möchte sein Produktportfolio um die fränkischen „Zwetschgen-Heros“ erweitern? Sehr erfolgreich startete das Projekt „Fränkische Zwetschge“ im vergangenen Jahr; nun soll die Erfolgsstory fortgesetzt werden. Wer diese delikaten Produkte in sein Sortiment aufnehmen möchte, kann sich gerne bewerben.  Mehr

Meldephase eröffnet
10. Internationaler PIWI Weinpreis 2020

Weinflaschen auf einem Tisch, die in einem Überzug stecken

Die Bewerbung zum 10. Inter­nationalen PIWI Wein­preis ist ab jetzt bis zum 23. Oktober 2020 möglich. Vom 13. bis 16. November 2020 testet eine Jury bei der erste Online-Ver­kostung in der Geschichte des Inter­natio­nalen PIWI Wein­preises die vor­gestellten Weine mit einem hohen Verkostungs­standard.
  Mehr

weitere Meldungen

Förderung
Bayerisches Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL)

Blick in eine sommerlich Weinlandschaft mit teilweise recht steilen Weinbergen mit Spaziergängern auf einem Weinbergsweg

(© Karl Josef Hildenbrand)

Das StMELF hat das Bayerische Sonderprogramm Landwirtschaft (BaySL) geöffnet. Endtermin ist der 31. Dezember 2020! Gefördert werden verschiedene Investitionen im Weinbau.  Mehr

Magische Orte des Frankenweins
terroir-f-Punkte in Hammelburg und Thüngersheim eröffnet

Der Magische Ort des Frankenweins in Hammelburg umgeben von Weinbergen.

Sie sind markante Wegweiser in der Weinkulturlandschaft und eine architektonische Verkörperung des terroirs: Die Magischen Orte. Seit 2011 erzählen sie die besondere Geschichte des Frankenweins und gewähren dabei atemberaubende Einblicke in die einzigartige Kulturlandlandschaft. Mit der Eröffnung der terroir-f-Punkte in Hammelburg und Thüngersheim (Vinomax) wird die Erfolgsgeschichte fortgeschrieben.  Mehr

Frostschäden auf fränkischen Rebflächen
Staatsministerin Michaela Kaniber verschafft sich Überblick

Staatsministerin Michaela Kaniber steht im Weinberg und begutachtet erfrorene Triebe.

Mit strahlendem Sonnenschein begrüßte Mainfranken am Dienstag, den 2. Juli, Staatsministerin Michaela Kaniber. Mit bestem Blick von der Vogelsburg, verschafften sich Bayerns Landwirtschaftsministerin und der neue LWG-Präsident Andreas Maier zusammen mit dem Weinbauverband einen Überblick zur aktuellen Lage des Weinbaus in Franken. Denn die Eisheiligen haben den Winzern stark zugesetzt.  Mehr

Rückblick
Online-Seminar "Auswirkungen des Klimawandels auf die Oenologie"

Zahlreiche aneinander gereihte Galsballons mit trüben Versuchsweinen während der Gärung

Der Klimawandel hat Einfluss auf die Trauben, aber doch nicht auf den Weinausbau?! Das könnte man auf den ersten Blick meinen. Doch dem ist nicht so. Oenologisch gesehen, gibt es sehr viele Möglichkeiten, auf die neuen Gegebenheiten zu reagieren, bzw. sich neu aufzustellen.   Mehr

Rückblick auf Teil 1 und 2
Online-Seminare: Virtuelle Weinprobe

Ein Laptop, ein Glas mit Wein sowie eine Weinflache stehen auf einem Tisch.

Virtuelles Meet & Greet im Wohnzimmer: Mit dem Kunden trotz Corona in Kontakt treten - geht nicht? Geht doch! Die virtuelle Weinprobe ist eine Möglichkeit, die persönliche Beratung und Weinverkostung zu ersetzen. Die Weinbauexperten der LWG Veitshöchheim zeigen wie dies gelingt.   Mehr

Weintourismus Symposium Iphofen (03.02.)
Neue Aushängeschilder für „Franken – Wein.Schöner.Land!“

Neue Partner von Franken - Wein.Schöner.Land!

(© Matthias Merz)

Yes, Frank(C)AN! Joachim Herrmann, Bayerischer Staatsminister des Innern, zeichnete am Montag, den 3. Februar, die neuen Partner der Weintourismuskampagne „Franken – Wein.Schöner.Land!“ aus und übergab auch den begehrten Weintourismuspreis 2020. Am Nachmittag des Weintourismus Symposiums stand dann die Entwicklung der "Wein.Land.Schaft" im Fokus.  Mehr

Genussreiche Produktpräsentation
Fränkische Zwetschge bald in aller Munde!

Impressionen Vorstellung der Zwetschgen-Produkte in Volkach

Was haben Schokolade, Essig und Bratwurst gemeinsam? Nicht nur die regionale Herkunft der Rohstoffe und echte Handwerkskunst in der Herstellung, sondern eine ganz besondere Zutat: die Zwetschge! Der fruchtige „Local Hero“ blickt auf eine bewegte Geschichte zurück und lief Gefahr, ganz von der Bildfläche zu verschwinden. Seit Montag, den 14. Oktober, ist die Zwetschge aber mit einem Paukenschlag zurück und zeigt sich künftig von ganz neuen Seiten.  Mehr

Bacchus – Um zu retten, was zu retten ist
Hightech-Einsatz im Weinbau: Optische Traubensortieranlage

Kamerasystem im Traubensortierer unter dem die Beeren vorbeifliegen.

Der Klimawandel lässt grüßen: Besonders die Hitzetage im Juni und Juli 2019 haben einen Großteil der Bacchus-Beeren in vielen fränkischen Weinbergen nahezu verbrannt. Muss 2020 jetzt auf den fruchtigen Schoppenwein verzichtet werden? Nein! Denn mit Hightech-Einsatz sorgen die Weinbauexperten der Bayerischen Landesanstalt in Veitshöchheim dafür, dass gerettet wird, was gerettet werden kann.   Mehr

Spezialitäten aus Bayern
Frankenland ist Zwetschgenland

Hände beim Pflücken von Zwetschgen vom Baum.

Die Zwetschge blickt auf eine lange Anbautradition in Franken zurück, zählt neben dem Wein zum kulinarischen fränkischen Erbe - und steht vor einer genussreichen Zukunft: Denn schon bald könnte die typisch oval-förmige, blau-schwarze Frucht in Weinfranken eine ganz neue Bedeutung bekommen und dabei bisher ungeahnte Geschmacksnoten anschlagen.  Mehr

Forschung

Laufende Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
VitiFIT - Gesunde Reben im Ökoweinbau

Eine Traube in einer Hand sit teils normal grün, aber ein großer Teil ist abgestorben und eingetrocknet

Lederbeeren durch Peronospora

Der Falsche Mehltau ist eine besondere Herausforderung im Ökologischen Weinbau - mit VitiFIT sollen vorhandene Strategien optimiert und neue Ansätze entwickelt werden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Alternative Beikrautregulierung im Obst- und Weinbau

Ausschnitt aus einem Weinberg, gut sichtbar ist der hochaufwachsende Bewuchs direkt unetr den Reben,

Zur Aufrechterhaltung der Erträge und Qualität der Trauben ist ein Beikrautmanagement im Unter­stock­bereich erforderlich. Um einen zukunftsfähigen Weinbau zu realisieren, ist es notwendig nach Alternativen zur bisher üblichen Praxis zu forschen.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Der invasive Schädling Kirschessigfliege (Drosophila suzukii) – Untersuchungen zu Bekämpfungsmöglichkeiten im bayerischen Weinbau

Ausschnitt aus Rotweintraube mit ablaufenden Safttropfen und zwei Drosophila suzukii

Winzer und Obstbauern stehen vor großen Herausforderungen im Kampf gegen die kleine Fliege. Denn der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln gegen die Kirschessigfliege ist kurz vor der Ernte aufgrund der einzuhaltenden Wartezeiten nur eingeschränkt möglich.
  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Weinbau 2025

Blick auf eine bunt blühende Fläche neben einem Weinberg

Weinbau in Hang- und Steillagen ist ein prägendes Landschaftselemente und kann durch seine besonderen klimatischen Bedingungen als „hotspots der Biodiversität“ bezeichnet werden. Insbesondere xerotherme Floren- und Faunenelemente, d.h. oft mediterran geprägte Lebensgemeinschaften sind hier zu finden.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Produktions- und Qualitätsoffensive im Weinbau

Zwei Personen schauen sich in einem Weinberg die Rebstöcke genau an

Die Qualitätsinitiative unterstützt die Winzerschaft bei der Realisierung eines umwelt- und ressoucenschonenden Anbaus von Trauben. Verschiedene Instrumente bieten Ihnen die dazu notwendigen Informationen über die aktuelle Situation und Prognosen zur weiteren Entwicklung.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt, ruhend
Auswirkungen des Klimawandels auf die Bewertung und Bewirtschaftung der fränkischen Weinbaulagen

W1 Standortkarte

Mit der prognostizierten Klimaänderung ändert sich auch die Eignung der Weinbaulagen für den Anbau von Reben. Während sich der potentielle Bereich für den Rebenanbau nach Nordosten ausdehnt, erfahren und bestehende Lagen erschwerte Erzeugungsbedingungen.  Mehr

Das Projekt ruht derzeit

Abgeschlossene Forschungsprojekte

Forschungs- und Innovationsprojekt
Ökologische und integrierte Spritzfolgen gegen Echten Mehltau (Oidium) im Weinbau

Blick in eine Rebzeile auf Trauben, die wie grau bemehlt wirken, teilweise stark geschrumpft

Wirksamkeitsprüfungen von Pflanzenschutz- oder Pflanzenstärkungsmitteln können zu falschen Schlussfolgerungen führen, wenn nur eine kurzfristige Betrachtung von ein- oder zweijährigen Ergebnissen vorliegt. Dies ist keineswegs verwunderlich, da die Wirksamkeit eines Präparats oder einer Spritzfolge von vielerlei Faktoren abhängig ist. Den wichtigsten Faktor stellen der jeweilige Infektionsdruck und sein zeitlich auftretender Verlauf dar. Bei unseren Prüfungen in den vergangenen 30 Jahren konnten wir diese Erfahrung immer wieder bestätigen.   Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Maischegärung bei Weißweinen - Rolle der Polyphenole

Aufgeplatzte gelbe Traubeneeren dicht gepackt in der runden Öffnung eines tönernen Gefäßes

Die Rolle der Polyphenole bei maischevergorenen Weißweinen, sogenannten „Orange Wines“ ist noch weitestgehend unbekannt. Auch der Einfluss der Maischegärung bei Weißweinen auf deren Lagerstabilität und Reifepotential wird in diesem Projekt untersucht.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Trockenstressbestimmung mittels Drohneneinsatz

Drohne schwebt über den Reben

Auch im Weinbau ist das Wasser ein zunehmend wichtiger und kostbarer Produktionsfaktor. Voraussetzung für eine effiziente wie ressourcen­schonende Zusatz­bewässerung ist eine präzise Einschätzung des Wasserhaushaltes der Reben.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Forschungsprojekt zur Prävention von Spätfrostschäden

Ein Eiszapfen umschließt die frisch ausgetrieben Rebknospe

Das Spätfrostrisiko steigt mit dem fortschreitenden Klimawandel deutlich an. Phänologische Aufzeichnungen der LWG ab dem Jahr 1968 zeigen ein immer früheres Austreiben der Reben. Die Gefahr von Kälteeinbrüchen besteht aber nach wie vor bis Mitte Mai.  Mehr

Forschungs- und Innovationsprojekt
Pilotprojekt zur dezentralen Bewässerung von fränkischen Weinbergslagen

Pilotanlage Bewaesserung Tropfen

(© Karl Josef Hildenbrand)

Die Erfahrungen des Jahres 2015, mit einer fast um 50 Prozent geringeren Niederschlagsmenge in der Vegetationsperiode, verdeutlichen die Notwendigkeit einer mittel– bis langfristigen Anpassungsstrategie des fränkischen Weinbaus hinsichtlich der Versorgung mit Wasser  Mehr

Im Fokus

Digitalisierung
BayWeinTek - „Virtueller Weinbaubetrieb“

Logo BayWeinTek

Die Internet-Plattform BayWeinTek soll für alle die erste Anlauf- und Informationsausgabestelle sein, die in ihrem Weinbaubetrieb neu bauen oder einen Altbau sanieren wollen.  Mehr

Bewusstseinsbildung im Weinbau
Nachhaltigkeitsstrategie der Fränkischen Weinwirtschaft

Traktor auf Feld Steige

(© Karl Josef Hildenbrand)

Seit 2008 wurde mit dem Beschluss der Strategiekommission der Fränkischen Weinwirtschaft der Prozess zur Bewusstseinsbildung und des Wissenstransfers zur Thematik Nachhaltigkeit im Fränkischen Weinbau eingeleitet. Das Ergebnis ist eine „Nachhaltigkeitsstrategie Fränkischer Weinbau“, die mehrere Handlungsfelder definiert.  Mehr

Verpflichtung gegenüber der Gesellschaft
Der CO2-Fußabdruck der Fränkischen Weinwirtschaft

Co2 Fussabdruck Abb1

Als erste deutsche Weinregion hat Franken 2010 im Rahmen eines Pilotprojektes einen CO2-Fußabdruck erstellen lassen. An diesem Projekt beteiligten sich 14 Betriebe aus 4 unterschiedlichen Gruppen, so dass vom kleinen Familienbetrieb bis zu großen Weingütern und Winzergenossenschaften alle unterschiedlichen Betriebsstrukturen erfasst waren.  Mehr