Neues aus dem Institut
Zwei neue Fachberater für Unterfranken

Portraitbild Gaby Läbisch

Gaby Läbisch

In Bayern wurde im Regierungsbezirk Unterfranken mit Beginn dieses Jahres eine neue Stelle für die staatliche Fachberatung für Bienenzucht eingerichtet. Gaby Läbisch und Dr. Ronald Jäger teilen sich zukünftig die vielfältigen Aufgaben, die zuvor von Fachberater Herrn Müller-Engler aus Mittelfranken auch für Unterfranken übernommen wurden.

Erfreulicherweise steigen die Zahlen der Imker/innen und somit die Anzahl der Anfragen an die Fachberatung und auch der Schulungsbedarf. Hierauf hat das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten reagiert und eine neue Stelle für die Fachberatung in Unterfranken, zunächst befristet auf zwei Jahre, geschaffen.
Portraitbild Dr. Ronald Jäger

Dr. Ronald Jäger

Zu den Aufgaben der Fachberatung werden unter anderem Einzelberatungen, der Schulungsbetrieb am Institut für Bienenkunde und Imkerei (IBI) in Veitshöchheim und am Prüfhof Schwarzenau, Fortbildungsveranstaltungen in Vereinen und Gutachtertätigkeiten zählen. Angesiedelt ist die Fachberatung für Unterfranken am Institut für Bienenkunde und Imkerei in Veitshöchheim.

Die Fachberatung freut sich, Ihnen bei allen Fragen zu Bienen und Imkerei weiterhelfen zu dürfen. Imker/innen und Vereine aus Unterfranken können die Fachberatung ab sofort unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Institut für Bienenkunde
und Imkerei

An der Steige 15
97209 Veitshöchheim
Tel.: 0931 9801-352
E-Mail: bienenberatung.ufr@lwg.bayern.de