Stellenausschreibung vom 17.11.2022 - Kennziffer 0302/2022-64
Mitarbeiter/-in (m/w/d) für die Bearbeitung des Projektes "Agri-PV" (B. Sc. bzw. Dipl.-Ing. FH)

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten.
Zum 01.02.2023 bzw. nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau am Standort Veitshöchheim bzw. für den Versuchsstandort Uffenheim eine/einen

Mitarbeiterin bzw. Mitarbeiter (m/w/d) für die Bearbeitung des Projektes „Doppelte Landnutzung durch gartenbauliche Produktion in Verbindung mit digitalisierter Steuerung von Agri-Photovoltaikmodulen als Anpassungsstrategie gegen den Klimawandel und für den Ausbau erneuerbarer Energien“

Ihre Aufgaben

  • Ihre Hauptaufgabe ist das selbständige Anlegen von Versuchen und Messtechnik sowie die Bearbeitung von Versuchsdaten bei Obst- und Gemüsekulturen unter der Agri-Photovoltaikanlage (Agri-PV) am Standort Uffenheim. Dabei bewerten Sie die Anbaueignung von verschiedenen Kulturen unter Agri-PV basierend auf den erfassten Ergebnissen und bringen eigen Ideen und Versuchsfragen ein.
  • Sie führen eine Studie zu den aktuellen Entwicklungen von Agri-PV-Systemen in Deutschland und Europa durch und erheben das Potential von Agri-PV in Bayern in Kombination mit gartenbaulicher Produktion.
  • Sie koordinieren den Anbau sowie die Versuche in Absprache mit den verschiedenen Projektpartnern (Landwirte, PV-Hersteller, LfL, TFZ, AELF).
  • Sämtliche Versuchsergebnisse werden von Ihnen erfasst, ausgewertet und in geeignete EDV-Systeme übertragen.
  • Als Ansprechpartner pflegen Sie den Kontakt zu Forschungseinrichtungen, Verbänden, Beratern und Betrieben mit dem Ziel der Förderung des Wissenstransfers in die Praxis.
  • Die gewonnenen Ergebnisse veröffentlichen Sie in Fachzeitschriften, auf Vorträgen bei Fachtagungen sowie in Beiträgen für die LWG-Homepage.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine Qualifikation als Bachelor of Science der Fachrichtung Gartenbau, Landwirtschaft oder vergleichbar.
  • Kenntnisse im Obst- und Gemüsebau sowie Erfahrung im Bereich Versuchsdurchführung, Datenerfassung, und -auswertung werden vorausgesetzt.
  • Selbständiges, eigenverantwortliches und zielorientiertes Arbeiten im Team zeichnet Sie aus.
  • Der sichere Umgang mit MS-Office-Programmen sowie eine sehr gute Ausdrucksfähigkeit in Wort und Schrift sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie verfügen über ein überzeugendes Auftreten bei der Moderation von Gruppen.
  • Ferner besitzen Sie einen Führerschein und ein eigenes Fahrzeug, das Sie bei Bedarf für Dienstreisen einsetzen.

Unser Angebot

  • Eine für die Dauer des Projektes (bis 28.02.2026) befristete Beschäftigung in Vollzeit mit 40:06 Wochenstunden. Die Stelle ist grundsätzlich teilzeitfähig.
  • Eine tarifliche Eingruppierung auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und der übertragenen Aufgaben in Entgeltgruppe 1
  • Tarifliche Leistungen des öffentlichen Dienstes inklusive zusätzlicher Altersversorgung.
  • Eine interessante und vielseitige Aufgabe in einem innovativen Team.
  • Verpflegungsmöglichkeit in der hauseigenen Mensa.
  • Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und der Möglichkeit zum Arbeiten im Homeoffice.
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit sowie die Möglichkeit, das vergünstigte Jobticket zu nutzen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.12.2022 unter Angabe der Kennziffer 0302/2022-64 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

bzw. gerne auch per E-Mail (ausschließlich im PDF-Format!)
an bewerbung@lwg.bayern.de

Wir machen darauf aufmerksam, dass wir schriftliche Bewerbungsunterlagen nach Abschluss des Verfahrens nicht zurücksenden. Bitte reichen Sie daher die Unterlagen entweder elektronisch oder in Kopie ein und verzichten aus Gründen des Umweltschutzes möglichst auf Bewerbungsmappen. Nach Abschluss des Verfahrens werden die personenbezogenen Unterlagen nicht berücksichtigter Bewerber/-innen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen vernichtet.

Fragen zur Arbeitsstelle beantwortet Herr Zimmermann (0931/9801-3313), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Herr Flammersberger (0931/ 9801-3143).

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.
E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.