Stellenausschreibung vom 25.04.2022 - Kennziffer 2022-18
Informationssicherheits-Beauftragte bzw. Informationssicherheits-Beauftragter (m/w/d) (unbefristet, in Teilzeit möglich)

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungs-orientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir am Standort Veitshöchheim eine/einen Informationssicherheits-Beauftragte bzw. Informationssicherheits-Beauftragten (m/w/d).

Ihre Aufgaben

  • Sie steuern und koordinieren die Informationssicherheitsprozesse an der LWG. Sie beraten die Leitungsebene zum Thema Informationssicherheit und sensibilisieren die Beschäftigten der LWG regelmäßig durch geeignete Maßnahmen.
  • Zu Ihren Aufgaben gehört die Einführung und der Betrieb eines Informationssicherheits-Managementsystem (ISMS) auf Basis des IT-Grundschutzes des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Bereich der LWG.
  • Toolunterstützt erstellen Sie Sicherheitskonzepte und schreiben diese regelmäßig fort.
  • Sie kontrollieren die Wirksamkeit von Sicherheitsmaßnahmen, bereiten ressortinterne sowie externe Prüfungen und Audits vor und begleiten diese aktiv.
  • Sie bearbeiten Sicherheitsvorfälle und erfüllen die Berichtspflicht an die entsprechenden Stellen.
  • Das Freigabeverfahren im Rahmen des Change Managements unterstützen Sie engagiert.
  • Sie arbeiten mit bei der Erstellung und Fortschreibung von Sicherheitsrichtlinien auf Ressortebene und erstellen und aktualisieren Sicherheitsrichtlinien auf Behördenebene.
  • Im Informationssicherheitsmanagement-Team des Ressorts arbeiten Sie aktiv und lösungsorientiert mit.

Ihr Profil

  • Sie verfügen idealerweise über ein abgeschlossenes Studium der Betriebswirtschaftslehre oder Informatik bzw. eine vergleichbare Qualifikation. Alternativ haben Sie eine technische Ausbildung abgeschlossen z. B. als Fachinformatiker (m/w/d) oder verfügen über eine Qualifikation im Verwaltungsbereich mit mehrjähriger einschlägiger Berufserfahrung.
  • Sie verfügen idealerweise über die Fortbildung zur/zum ITSiBe (m/w/d) oder vergleichbar bzw. bringen die Bereitschaft mit, eine entsprechende Qualifikation zu erwerben.
  • Kompetenzen im Prozess- und Projektmanagement und/oder Qualitätsmanagement sind wünschenswert.
  • Der routinierte Umgang mit den gängigen EDV-Programmen (Office-Umgebung) ist für Sie eine Selbstverständlichkeit.
  • Sie sind ein Organisationstalent und zeigen Verhandlungsgeschick, auch in Konfliktsituationen überzeugen Sie durch konstruktive Ergebnisse und Lösungen.
  • Sie sind eine engagierte Persönlichkeit mit der Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten und einem hohen Maß an Verantwortungsbewusstsein und Ergebnisorientierung.
  • Sehr gute Deutschkenntnisse (mind. Niveau C1) sowohl schriftlich als auch mündlich und gute Englischkenntnisse (mind. Niveau B1) bringen Sie mit.
  • Sie haben einen Führerschein der Klasse B und verfügen über die Bereitschaft und Fähigkeit zu regelmäßigen Dienstreisen.

Unser Angebot

  • Wir bieten eine unbefristete Beschäftigung mit einem Beschäftigungsgrad von 100% (entspricht 40:06 Wochenstunden). Die Stelle ist teilzeitfähig. Bitte bewerben Sie sich mit Ihrem gewünschten Teilzeitumfang.
  • Die Eingruppierung erfolgt entsprechend Ihrer Qualifikation bis Entgeltgruppe 11 im Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Erfüllung der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis möglich.
  • Tarifliche Leistungen des öffentlichen Dienstes inklusive zusätzlicher Altersversorgung.
  • Eine interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe in kollegialer Arbeitsatmosphäre.
  • Ein modern ausgestatteter Arbeitsplatz inmitten attraktiv gestalteter Außenanlagen.
  • Gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf durch flexible Arbeitszeiten und HomeOffice-Möglichkeit.
  • Verpflegungsmöglichkeit in der hauseigenen Mensa.
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit und Nutzung der E-Ladesäulen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 20.05.2022 unter Angabe der Kennziffer 2022-18 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15,
97209 Veitshöchheim

E-Mail: Bewerbung@lwg.bayern.de

Fachfragen zur Funktion beantworten Andrea Uhl (0931/9801-3145) und Frank Meyer (0931/9801-3106), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Barbara Pfisterer (0931/9801-3142).

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.