Stellenausschreibung vom 07.10.2021 - Kennziffer 0302/2021-38
Fachkraft (m/w/d) für die Führung der Anerkennungsstelle für Rebenpflanzgut und Teamleitung Weinbaukartei - Vollzeit, unbefristet

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) ist eine moderne, dienstleistungsorientierte Lehr- und Versuchseinrichtung im Geschäftsbereich des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten. Zum nächstmöglichen Zeitpunkt suchen wir für unser Sachgebiet Weinrecht am Fachzentrum Recht und Service eine Fachkraft (m/w/d) für die Führung der Anerkennungsstelle für Rebenpflanzgut und Teamleitung Weinbaukartei.

Ihre Aufgaben

  • Sie sind verantwortlich für den Vollzug der Rebenpflanzgutverordnung im Rahmen der Anerkennung von Rebenvermehrungsmaterial.
  • Sie tragen die Verantwortung für das In-Verkehr-Bringen von gesundem Rebenpflanzgut unter Berücksichtigung der Pflanzengesundheitsverordnung.
  • Sie interpretieren und setzen Vorgaben aus Gesetzen und Verordnungen für den Anwender verständlich in Formularen und Hinweisen um.
  • Sie leiten fachlich das Team der Weinbaukartei und kommunizieren dabei die förder- und weinrechtlichen Bestimmungen für die Digitalisierung von Rebflächen und für die Erfassung von Nutzungsänderungen und organisieren Arbeitsabläufe.
  • Sie vermitteln Wissen zu den Themen Weinrecht und Saatgutverkehrsgesetz an Auszubildende sowie Fachschüler/innen und halten zu diesen Themen auch Vorträge.
  • Sie kommunizieren mit den Weinbau- und Rebveredelungsbetrieben.

Ihr Profil

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene einschlägige Hochschulausbildung (B.Sc. Weinbau und Oenologie oder vergleichbar) und entsprechende praktische Erfahrung im Weinbau.
  • Sie haben Kenntnisse in der Rebenzüchtung und Rebenpflanzgutvermehrung und sind sicher in der ampelografischen Bestimmung der Hauptrebsorten Bayerns.
  • Sie erkennen die wichtigsten Rebenkrankheiten und Rebenschädlinge und sind bereit sich stetig selbstständig in Sachen Rebengesundheit fortzubilden.
  • Sie erkennen eigenständig durch Studium von Rechtsvorschriften und Fachliteratur Veränderungen und Auswirkungen auf Ihren Arbeitsbereich.
  • Sie haben die Fähigkeit und Bereitschaft zum Treffen und Durchsetzen von abgewogenen, z.T. auch negativen Entscheidungen.
  • Sie haben Freude und die Fähigkeit ein Team zu motivieren und zu leiten.
  • Sicherheit und Prägnanz im mündlichen und schriftlichen Ausdruck zeichnen Sie aus.
  • Sie haben die Bereitschaft zur schnellen Einarbeitung in ein neues Aufgabengebiet.
  • Sie besitzen einen Führerschein der Klasse B und sind flexibel für den Außendienst.

Unser Angebot

  • Wir bieten eine unbefristete Beschäftigung in Vollzeit (entspricht 40:06 WoSt.). Die Stelle ist teilzeitfähig.
  • Eine tarifliche Eingruppierung auf der Grundlage des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Bei Erfüllung der geforderten Qualifikation erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 11 TV-L. Bei Vorliegen der Voraussetzungen ist eine Übernahme im Beamtenverhältnis möglich.
  • Eine interessante, verantwortungsvolle und vielseitige Aufgabe in kollegialer Arbeitsatmosphäre.
  • Tarifliche Leistungen des öffentlichen Dienstes inklusive zusätzlicher Altersversorgung.
  • Flexible Arbeitszeitmodelle.
  • Verpflegungsmöglichkeit in der hauseigenen Mensa.
  • Kostenfreie Parkmöglichkeit und Nutzung der E-Ladesäulen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 03.11.2021 unter Angabe der Kennziffer 0302/2021-38 an:

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Fachzentrum Recht und Service - Personalstelle,
An der Steige 15, 97209 Veitshöchheim

bzw. gerne auch per E-Mail an
E-Mail: bewerbung@lwg.bayern.de

Fachfragen zur Funktion beantwortet Harald Märtel (0931/9801-3151), Fragen zum Stand des Bewerbungsverfahrens beantwortet Barbara Pfisterer (0931/ 9801-3142).

Mit der Einreichung Ihrer Bewerbung stimmen Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen und zur Durchführung des Bewerbungsverfahrens zu. Diese Einwilligung kann jederzeit ohne Angabe von Gründen schriftlich oder elektronisch widerrufen werden. Bitte beachten Sie, dass ein Widerruf der Einwilligung u. U. dazu führt, dass die Bewerbung im laufenden Verfahren nicht mehr berücksichtigt werden kann.

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau verfolgt aktiv die Gleichstellung von Frauen und Männern und begrüßt deshalb ausdrücklich auch Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei sonst im Wesentlichen gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Die Entscheidung über die Stellenvergabe erfolgt - auf Antrag - mit Beteiligung des Gleichstellungsbeauftragten bzw. der Vertrauensperson für Schwerbehinderte.