Saisonabschluss im Demonstrationsgarten Augsburg
Studenten profitieren vom LWG-Projekt

Nach der Eröffnung im Juni 2021 fand der Schaugarten in Augsburg rasch einige Liebhaber. Auch wenn im Sommersemester nur wenige Studenten in der Hochschule vor Ort aktiv waren – pandemiebedingt fanden ja die meisten Vorlesungen online statt – wurde der Garten im Herbst mit Beginn des Wintersemesters gut angenommen und fand regen Zuspruch. Bereits im Sommer waren einige interessierte Studenten aktiv und bauten zusätzliche Palettenbeete auf, die seitdem die Pflanzfläche insgesamt vergrößern. Die LWG steuerte dabei Know-how und Pflanzenmaterial bei.

Hydroponik und Vertikales Gärtnern

Aus dem sogenannten „Wasserbeet“ (Hydroponik) gab es etwa alle sechs bis acht Wochen während des Sommers frische Salate für Studenten und Passanten. Im Oktober wurde das Beet dann mit einer Abdeckplane vor Sonneneinstrahlung und Laub geschützt. So kann die Nährlösung über den Winter im Beet bleiben.

Auch das vertikale System vor den Studentenwohnungen an der Haunstetter Straße war in diesem Sommer ein echter Hingucker. Dort wuchsen zahlreiche Kräuter, Salate und auch Blütenpflanzen: reichliche Ernte auf kleiner Fläche war garantiert! Als kostengünstige Variante war ein Palettenbeet auf Rollen zu sehen. Dies ist zu Hause leicht nachzubauen und sogar für den Geldbeutel eines Studenten und den Platz auf einem Balkon geeignet.

Hochbeete und mobiles Gärtnern

Mobil sind auch die Kisten und Säcke des Demonstrationsgartens. In den sogenannten „Bäckerkisten“ wuchsen Kräuter und Fruchtgemüse kräftig heran und brachten eine gute Ernte ein. In den Vlies-Säcken fanden unter anderem Johannisbeeren und Stachelbeeren ihren Platz und regten zum Naschen an.

Als besonderes Hochbeet ist im Schaugarten Augsburg eine Variante mit Gewächshaus-Aufsatz zu sehen. Während im Sommer kräftig Tomaten und Paprika geerntet wurden, stehen über den Winter dort frisch gepflanzte Feldsalate. Im kommenden Frühjahr kann in diesem Beet die Saison entsprechend zeitig beginnen.

Kooperation mit der Hochschule

Bereits wenige Wochen nach der Eröffnung des Schaugartens gesellten sich erste Studenten dazu und bauten ihre eigenen Hochbeete auf. Damit wurde klar: Der Urban Gardening Demonstrationsgarten ist an der Hochschule in Augsburg angekommen. Neben dem Gartenprojekt vor Ort macht die Hochschule Augsburg auch weitere Inhalte für eine nachhaltige Stadtentwicklung erlebbar. In einer Vortragsreihe der HSA_transfer gab es zum Beispiel einen Austausch zu einer Abschlussarbeit eines Studenten zum Thema „Grüne Dächer“.

Aktuelles hierzu ist auf der Projekt-Seite der Hochschule Augsburg zu finden. Externer Link

Wie geht’s weiter?

Beim Saisonabschluss im Oktober halfen die Studentinnen der Hochschule Augsburg fleißig mit. Sie räumten abgestorbene Pflanzen ab und setzten frischen Feldsalat. Belohnt wurden sie dafür mit frisch geerntetem Sellerie und Salaten aus dem Wasserbeet.

So gerüstet kann der Schaugarten nun in den Winterschlaf gehen. Dennoch steht dieser ganzjährig für Besucher offen. Im nächsten Frühjahr, wenn die ersten warmen Sonnenstrahlen die Menschen in die Gärten locken, heißt es dann wieder „Lust auf den Gemüseanbau in der Stadt? – Wir zeigen wie´s geht!“

Im Jahr 2022 stehen zwei Workshops zu den Themen „Hydroponik und vertikales Gärtnern“ und „Kiste, Kübel, Sack & Co.“ auf dem Programm. Führungen gibt es auf Anfrage.

Urban Gardening