Hochschule lädt zum Wissensaustausch ein
Eröffnung des Urban Gardening Demonstrationsgartens in Augsburg

Am 7. Juni 2021 wurde an der Hochschule Augsburg der neue Urban-Garding-Demonstrationsgarten eröffnet. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich dort über das „Stadtgärtnern“ informieren. Studierende und Lehrende der Hochschule begleiten das Projekt und laden zum Wissensaustausch ein. Selbst kleinste Flächen in der Stadt können für den Anbau von Gemüse und Kräutern verwendet werden. Möglich ist dies beispielsweise in Hochbeeten, mobilen Kistengärten und vertikalen Systemen. Mit der Eröffnung des Urban Gardening Demonstrationsgartens in Augsburg gibt es nun auch in Schwaben die unterschiedlichsten Methoden zu sehen.

Mit einem kleinen Exkurs in die biblische Geschichte „Die Geschichte der Menschheit beginnt mit einem Garten“, begrüßte Marianne Scheu-Helgert, Leiterin der Bayerischen Gartenakademie (LWG), die Ehrengäste. Sie erläuterte, dass Urban Gardening Alt und Jung, Stadt und Land zusammenbringe und das gemeinsame Garteln Verständnis füreinander schaffen könne. Stadtbürgerinnen und Stadtbürger sollten wieder lernen, wie‘s wächst und könnten so die Freude am gesunden Grün erleben.

Eröffnet wurde der Schaugarten von den Schirmherrinnen Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg Eva Weber und Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiterbildung und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg. „Der Urban-Gardening-Demonstrationsgarten an der Hochschule Augsburg ist eine wertvolle Ergänzung zu den vielen Stadt-Garten-Projekten, die es schon in Augsburg gibt. Hier können sich die Augsburgerinnen und Augsburger in Theorie und Praxis anschauen, wie der Anbau ökologischer Produkte in der Stadt funktioniert – so wird Forschung konkret und anwendbar,“ sagte Eva Weber, Oberbürgermeisterin der Stadt Augsburg. Und sie ist begeistert von den innovativen Ideen: „Schwimmende Salate habe sie noch nie gesehen“.

Impressionen von der Eröffnung des Demogartens

„Wir freuen uns, mit dem Urban-Gardening-Projekt Gelegenheiten zum Wissensaustausch ermöglichen. In Transferprojekten wie diesem fördern wir den Dialog zwischen Hochschule und Gesellschaft. Wir laden alle Stadtgärtnerinnen und Stadtgärtner sowie die, die es noch werden wollen, herzlich ein, mit Studierenden und Lehrenden gemeinsam Lösungen für das Zukunftsthema Nachhaltigkeit zu entwickeln,“ sagte Prof. Dr.-Ing. Elisabeth Krön, Vizepräsidentin für Weiterbildung und Wissenstransfer der Hochschule Augsburg.

Auch das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Augsburg ist von der Idee des Demonstrationsgartens überzeugt: „Der Urban Gardening Demonstrationsgarten in Augsburg präsentiert eine Vielzahl von unterschiedlich komplexen, innovativen und für viele Hausgärtner neuen gärtnerischen Anbausystemen. Besonders platzsparende Systeme wie das vertikale Gärtnern werden in den bayerischen Städten immer notwendiger, da die Gärten aufgrund kleinerer (und dennoch kaum bezahlbarer) Grundstücksgrößen immer weniger Platz bieten.“, sagte Dr. Harald Hackl, AELF Augsburg. Deshalb bringt sich die Abteilung Gartenbau des AELF auch gerne als weiterer Kooperationspartner in das Projekt mit ein und hat bereits bei der Auswahl des Standorts unterstützt. Der Input zum Thema „Bewässerung“, das an diesem Standort erstmalig thematisiert wird, kommt dabei wesentlich von den Experten am AELF.

Ein kleiner „Hingucker“ in Form eines Palletten-Hochbeets konnte in der Stadt an der Fuggerei in der Augsburger Altstadt aufgestellt werden und verweist nun auf den Demonstrationsgarten in der Haunstetter Straße. Der Schaugarten an der Haunstetter Straße 27 steht nun allen Interessierten zur Besichtigung bis Herbst 2022 offen. Bepflanzte Kästen und Schautafeln geben Anregungen, wie es gelingt sein eigenes Gemüse anzubauen.

Begleitprogramm: Vorstellung aktueller Forschungsergebnisse der Hochschule Augsburg

Auch Studierende und Lehrende der Hochschule Augsburg sind am Urban-Gardening-Projekt beteiligt. Sie erläutern in Fachvorträgen aktuelle Themen der Stadtbegrünung. Im Rahmen der virtuellen HSA_transfer | Vortragsreihe stellen sie am 01.07.2021 aktuelle Forschungsergebnisse zur Fragestellung „Wie grüne Dächer und Urban Gardening Städte verändern“ zur Diskussion. Weitere Vorträge finden im Wintersemester statt.

Hier informiert die Hochschule Augsburg regelmäßig über die Vortragsreihe. Externer Link

Wissensaustausch

In Augsburg gibt es mittlerweile eine große Anzahl an urbanen Gartenprojekten. Der Urban-Gardening-Demonstrationsgarten an der Hochschule Augsburg steht allen offen, sich zu informieren und sich mit gärtnerischem Wissen einzubringen. Weitere Transferaktivitäten sind aktuell in Planung und werden von den Expert:innen für eine nachhaltige Entwicklung Augsburgs im Rahmen der Bund-Länder-Initiative „Innovative Hochschule – HSA_transfer“ koordiniert.

Hier informiert die Hochschule Augsburg regelmäßig zum Projekt. Externer Link