"Lust auf Gemüse in der Stadt"
Urban Gardening Demonstrationsgarten Unterfranken

Nach dem Motto „Wissen wie´s wächst und schmeckt“ bepflanzen Mitarbeitern der LWG regelmäßig Kisten, Säcke und Hochbeete. Gemeinsam mit der Stadt Schweinfurt hat die LWG im Winter 2019 und Frühjahr 2020 den Demonstrationsgarten vor dem Olympia-Morata-Gymnasium angelegt.

Besuchen Sie den Schaugarten

Olympia-Morata-Gymnasium, Ignaz-Schön-Straße 9, 97421 Schweinfurt

"Lust auf Gemüse in der Stadt"

Der Garten ist ganzjährig öffentlich zugänglich. Informationen zu den einzelnen Bereichen findet der Besucher an den Stationen. Neben klassischen Systemen zum Gärtnern, wie z.B. Hochbeet und Kistengarten werden auch ein vertikales System gezeigt. Ein ungenutzter Brunnen wurde als Hydroponik-System (Wasserbeet) temporär umgenutzt. Dort können nun regelmäßig Salate geerntet werden. Eine Blühfläche mit vielfältiger Pflanzenmischung, eine Igelburg und Vogelhäuschen ergänzen den nachhaltigen Stadtgarten.

Die Pflanzen am Demonstrationsgarten stammen vom Versuchsbetrieb der LWG Bamberg und von Gärtnereien aus der Region. Saatgut wird ausschließlich in Bio-Qualität verwendet.

Zu den jeweiligen Bereichen wurde ein Merkblatt erstellt. Eine Übersicht aller Merkblätter finden Sie hier:

Urban Gardening: Lust auf Gemüse in der Stadt

Termine und Seminare

Momentan keine Termine und Seminare.

Anmeldungen für die Seminare an
Bayerische Gartenakademie
Tel.: 0931 9801-3332 (Mo-Do vormittags)
E-Mail: bay.gartenakademie@lwg.bayern.de

Führungen

Im Rahmen von Führungen und Workshops wird der Garten regelmäßig für interessierte Besucher erlebbar.

Anfragen zu Führungen richten Sie bitte an:
Herr Florian Demling
E-Mail: florian.demling@lwg.bayern.de

Kooperationspartner

Olympia-Morata-Gymnasium Schweinfurt
Stadt Schweinfurt

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Schweinfurt Externer Link

Rückblick - was bisher geschah
Eröffnung am 08.07.2020: Neuer Demonstrationsgarten in Schweinfurt
Die Sehnsucht nach Grün und die besondere Faszination des Gartens ist so alt wie die Menschheit selbst: So sind es neben dem „Paradiesgarten“ in der Schöpfungsgeschichte gerade die hängenden Gärten der Königin Semiramis, eines der antiken Weltwunder, die beispielgebend für das heutige Stadtgärtnern sind. Mehr denn je verbindet heute das Gärtnern Alt und Jung, Stadt und Land – und geht dabei auch neue, innovative Wege. So wachsen Küchenkräuter, Salate und Fruchtgemüse auf den Demoflächen nicht nur in traditionellen Systemen wie im Hochbeet. Unter dem Gesichtspunkt ökologisch gärtnern, nachhaltig konsumieren wird bei der „Terrabioponik“, einem Kreislaufverfahren mit Dünger aus Wurmkompost, die natürliche Ressourcen geschont, und Gemüse & Co. wachsen gesund heran.
Kugellager trifft auf Cocktailtomate
Schweinfurt ist die Welthauptstadt der Kugellager; doch wirklich ganz Schweinfurt? Nein! Denn am Olympia-Morata-Gymnasium dreht sich alles mal schnell um eine frische Tomate als Ergänzung zum Pausenbrot oder ein Radieschen „To Go“. Für die Schülerinnen und Schüler in den nächsten Jahren kein Problem. Auf dem Vorplatz des Gymnasiums wurden dafür im Jahr 2020 Hochbeete, Pflanztürme und vertikale Systeme installiert und mit verschiedensten Gemüsearten bepflanzt. Und der außer Betrieb genommene Schulbrunnen wurde kurzerhand in ein Wasserbeet umgebaut. Doch bevor der Startschuss für die Demofläche fiel, legten Oberbürgermeister Sebastian Remelé und LWG-Präsident Andreas Maier am 8. Juli beim Bepflanzen eines Hochbeetes selbst Hand an.