Versuche im deutschen Gartenbau 2019
Ingweranbau im Folientunnel erfolgreich – 'Peru' bringt 3,28 kg /m² Ertrag

Frisch geerntete Ingwerknollen mit Stielansatz auf einem Holzbrett, davor Etikett Schild
Fünf Monate alter Ingwer ist relativ weich und besitzt nur eine sehr dünne Rhizodermis, deshalb vertrocknet und verdirbt er schnell. Die geringe Lagerfähigkeit legt also eine zeitnahe Vermarktung und Verarbeitung nahe. Die Rhizome sind weniger faserig und der Geschmack ist milder als bei Ingwer mit acht Monaten Kulturzeit.
Welche Herkünfte eignen sich für die Kultur im ungeheizten Folientunnel unter regionalen Anbaubedingungen? Mit welchem Aufwand ist die Kultur verbunden? Welche Erträge können erzielt werden?

Ergebnisse - kurzgefasst

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wurde 2019 Ingwer im ungeheizten Folientunnel kultiviert. Das Pflanzgut der verschiedenen Herkünfte wurde selbst vermehrt. Nach fünf Monaten Kulturdauer wurde geerntet und hinsichtlich der Erträge und des Geschmacks miteinander verglichen.
'Peru' und 'TARI' erzielten mit durchschnittlich 3,28 und 3 kg/m2 die höchsten Erträge. Die Humansensorik ergab geringe Unterschiede bei Schärfe und Aroma.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bilder können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Ingweranbau im Folientunnel erfolgreich – 'Peru' bringt 3,28 kg /m2 Ertrag pdf 921 KB