Versuche im deutschen Gartenbau 2019
Edamame – ein bis zwei Wochen Verfrühung durch Vlies- und Doppelabdeckung ist möglich

Bestand der Edamamepflanze auf dem Versuchsfeld in der Reihe
Edamame ist ein frisches Gemüse, das bei vielen Verbrauchern noch nicht sehr bekannt ist. Sie ist meist tiefgekühlt in Läden für asiatische Lebensmittel erhältlich. Als frisches Gemüse hat die wohlschmeckende und eiweißreiche grün geerntete Sojabohne eine kurze Saison und bietet dem Erwerbsgemüsebau Umsatzchancen.
Kann die wärmeliebende Edamame verfrüht werden? Wie wirken sich Abdeckungen mit Vlies und mit Vlies plus Lochfolie auf Erntezeitpunkt und Ertrag aus?

Ergebnisse - kurzgefasst

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wurde im Frühjahr 2019 Edamame angebaut. Die Sorte 'Green Shell' wurde bereits am 17. April 2019 ausgesät und unbedeckt, mit Vlies und unter einer Doppelabdeckung kultiviert. Die Kultur gelang trotz zweier Frostnächte Mitte Mai auch unbedeckt.
Die Bedeckungen bewirkten die gewünschte Staffelung bei der Erntereife, es konnten mit einer Aussaat drei Erntewochen abgedeckt werden. Der beste Ertrag von rund 1400 g Hülsen/m2 wurde unter Vlies erreicht. Unbedeckt und unter der Doppelabdeckung konnten rund 1100 g Hülsen/m2 geerntet werden.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bilder können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Edamame – ein bis zwei Wochen Verfrühung durch Vlies- und Doppelabdeckung ist möglich pdf 814 KB