Versuche im deutschen Gartenbau 2018
Erdbeersorte 'Premy' als mögliche Alternative zu 'Clery' im Folientunnel

Im Folienhaus mit gepflanzter Erdbeeren in der Reihe dazwischen mit Stroh gedeckt
Der Erdbeeranbau unter Folie gewinnt zunehmend an Bedeutung. Auch für den ökologischen Beerenanbau bietet die geschützte Produktion Vorteile, da Krankheiten wie z. B. Botrytis-Fruchtfäule aufgrund fehlender Feuchte seltener auftreten. Zudem ist es ein interessantes Kulturverfahren für Gärtner mit freien Gewächshaus- und Tunnelflächen, um verfrühte Ware zu besseren Preisen anbieten zu können. Um die Sortenfrage zu klären soll ein Sortiment frühreifender Sorten auf ihre Eignung für den Ökolandbau geprüft werden.

Ergebnisse kurzgefasst

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wurde 2017/18 ein Sortiment frühreifender Erdbeersorten im Folientunnel auf ihre Eignung für den ökologischen Anbau geprüft.
Als Referenzsorte wurde 'Clery' gewählt. Die Sorte 'Malling Centenary' überzeugte mit einer hohen Fruchtqualität und gutem Geschmack, neigte aber verstärkt zu Echtem Mehltau. 'Premy' konnte eine gute äußere Qualität mit einem hohen Ertrag verbinden und stellt eine potentielle Alternative zu 'Clery' dar.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bilder können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Erdbeersorte 'Premy' als mögliche Alternative zu 'Clery' im Folientunnel pdf 676 KB