Versuche im deutschen Gartenbau 2018
Ingweranbau im Gewächshaus erfolgreich – 4 kg/m² Ertrag möglich

In der Reihe gepflanzter Ingwer im Gewächshauskabine
Ingwer ist ein fester Bestandteil im Lebensmittelsortiment geworden. Für manche ökologisch wirtschaftende Gemüsegärtner in der Direktvermarktung ist er das einzige importierte Produkt am Marktstand. Ist Ingwer aus regionaler Produktion möglich? Mit welchem Aufwand ist die Kultur in unseren Breiten möglich? Welche Erträge können erzielt werden?

Ergebnisse kurzgefasst

Im Gemüsebauversuchsbetrieb Bamberg der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wurde 2018 Ingwer im geheizten Anbau kultiviert.
Das Pflanzgut zweier Herkünfte wurde selbst vermehrt und zwei unterschiedliche Pflanzdichten miteinander verglichen. Bei 4,1 Pfl./m2 erreichte 'Taiwan' 3,9 kg/m2 marktfähigem Ertrag, 'Peru' 3 kg/m2. Die Steigerung der Pflanzdichte auf 6,25 Pfl./m2 steigert den Ertrag bei 'Taiwan' um 7 %, bei 'Peru' um 10 %. 'Taiwan' erreicht 4,15 kg/m2.

Ergebnisse im Detail

Die detaillierten Ergebnisse inkl. Tabellen und Bilder können dem beigefügten Versuchsbericht entnommen werden.

Ingweranbau im Gewächshaus erfolgreich – 4 kg/m² Ertrag möglich pdf 976 KB