„Sortenwahl und Schnitt bei Tafeltrauben“ - Seminare am 20. Februar und 18. März 2016
Tafeltraubenkurse waren ein voller Erfolg

Rebschnitt
„Sortenwahl und Schnitt bei Tafeltrauben“ lautete das Thema der Winterseminare der Bayerischen Gartenakademie. Speziell für Erwerbstätige ausgelegt war das halbtätige Seminar in der Gaststätte des Kleingartenvereins Waldfrieden Nürnberg e.V. Das ganztägige Seminar im Regensburger Gartenamt hatte einen größeren Praxisteil. Recht schnell waren die Seminare ausgebucht.
Die Erzeugung gesunden Naschobstes in den eigenen Gärten ist ein wesentlicher Wunsch der Teilnehmer. Mit richtigem Schnitt und der zeitgerechten Pflege lassen sich in wenigen Jahren üppige und ertragreiche Rebstöcke erziehen, erklärt Gottfried Röll. Natürlich muss eine widerstandsfähige Sorte gewählt werden, die auch in die Anbauregion passt. Isolde Keil-Vierheilig zeigt außerdem verschiedene Schadsymptome, die aber nicht immer mit Krankheiten oder Schädlingen in Verbindung gebracht werden können. Anschließend demonstriert Gottfried Röll den Winterschnitt an ausgewählten Rebstöcken bzw. schneiden zwei Gruppen mit den Referenten Tafeltrauben auf dem Gelände des Gartenamtes.