Rebschutz / Förderung
RAK-Förderung 2020

RAK-Ampulle an Flachbogen mit frisch ausgetriebenen Trieben
Für die Förderung des nützlingsschonenden Pheromonverwirrverfahrens gegen den Traubenwickler gilt es Fristen einzuhalten. Wer im Jahr 2020 erstmals einen Antrag zur Förderung des RAK-Verfahrens stellen möchte, soll bitte so schnell wie möglich Kontakt mit Herrn Wolter, dem zuständigen Sachbearbeiter an der LWG, aufnehmen, damit noch im November der zusätzlichen Bedarf an Lockstoff und Dispensern ermitteln werden kann.
Beantragt werden kann die RAK-Förderung bis 30. März 2020, die Lockstoffampullen müssen jedoch bis spätestens Ende Februar 2020 bestellt werden, um rechtzeitig im April lieferbar zu sein.

Peter Wolter
Beratung, Förderung und Strukturentwicklung
Institut für Weinbau und Oenologie
Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau
Veitshöchheim


Tel.: 0931 9801-215
E-Mail: peter.wolter@lwg.bayern.de
Internet: Fördermaßnahmen im Weinbau Externer Link