Pressemitteilung - 03. Juli 2020
Eröffnung des Urban Gardening Demonstrationsgartens in Bamberg (10.07.)

Vor allem junge Menschen und Familien beschäftigen sich wieder zunehmend mit dem Anbau von eigenem Gemüse, Kräutern und Obst. Doch wie gelingt dies nachhaltig in stark versiegelten Ballungsräumen mit wenig Platz? Ob Balkon, Terrasse oder Fassade – beim Urban Gardening gibt es viele, kreative wie innovative Möglichkeiten für eine frische Ernte. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) zeigt, wie´s geht – und bringt dabei das Grün zurück in die Stadt – auch nach Bamberg. Das Motto dabei: anschauen, staunen & nachmachen!

Demonstrationsgärten für ganz Bayern
In dem vom Bayerischen Landwirtschaftsministerium geförderten Projekt entstehen derzeit Urban Gardening Demonstrationsgärten in jedem Regierungsbezirk. Nach dem Motto „Lust auf Gemüse in der Stadt“ wird dort gezeigt, mit welchen Methoden der Anbau von Gemüse und Kräutern auch im städtischen Bereich mit einfachen Mitteln gelingt. Der Grundstein für den Demogarten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Bamberg wurde bereits im letzten Herbst gemeinsam mit der Essbaren Stadt e. V., der Transition Bamberg, dem Uni-Gardening-Team der Otto-Friedrich-Universität Bamberg und interessierten Bamberger Bürgern gelegt. Neben zahlreichen Küchenkräutern, wachsen Salate und Fruchtgemüse auf der Demofläche nicht nur in traditionellen Systemen, sondern gehen u. a. mit der „Terrabioponik“, einem Kreislaufverfahren mit Dünger aus Wurmkompost, auch innovative Wege. Doch bevor nun der Startschuss fällt und die Demofläche ihre Pforten öffnet, heißt es noch mal kräftig mit anpacken.

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Bamberg und die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) laden Sie daher herzlich zur Eröffnung des Urban Gardening Demonstrationsgartens am AELF Bamberg
durch Schirmherr Bruno Kellner, 1. Stellvertreter des Landrats Lkr. Bamberg am Freitag, den 10. Juli ab 11:00 Uhr (Schillerplatz 15, 96047 Bamberg) ein. Vor Ort stehen Hans-Rüdiger Schmittnägel, AELF-Behördenleiter, und Marianne Scheu-Helgert, Leiterin der Bayerischen Gartenakademie, sowie die Projekt-verantwortlichen für Fragen rund um die Demoflächen zur Verfügung. Neben dem Bamberger Oberbürgermeister Andreas Starke und Vertretern der Lokalpolitik werden auch Vertreter des Bayerischen Gärtnerei-Verbandes e. V. sowie des Verbandes für Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V. Bayern erwartet.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund der aktuellen Lage rund um das Corona-Virus ist der zugelassene Personenkreis beschränkt. Eine Teilnahme ist ausschließlich nach vorheriger Anmeldung möglich. Aus gegebenem Anlass weißen wir zudem darauf hin, dass vor Ort die empfohlenen Corona-Schutzmaßnahmen einzuhalten sind. Einen Mund-Nasen-Schutz stellen wir bei Bedarf zur Verfügung.