Pressemitteilung - 20. November 2019
Gästeführer „Streuobsterlebnis Bayern" - Erste Botschafter für Bayerns Streuobstwiesen

Streuobst erlebt eine Renaissance! Denn die das Landschaftsbild prägenden Flächen werden wieder neu entdeckt, gepflegt, und sogar neue entstehen. Wer an einem Frühlingstag schon einmal durch eine blühende Streuobstwiese gegangen ist oder sich im Herbst an den leuchtenden Früchten erfreut hat, weiß den Wert dieser Flächen zu schätzen. Was diese einmaligen Biotope, die erst durch den Menschen entstanden sind, nicht nur an Lebensraum bieten, sondern welche kulinarischen Köstlichkeiten durch die Obstverarbeitung entstehen, verdient ein näheres Hinschauen. Und mit den Gästeführern „Streuobst Bayern“ bekommen die heimischen Streuobstflächen ab Samstag, den 23. November 2019, ganz besondere Fürsprecher.

Erlebnis- und Bildungsangebot
Der 2019 erstmalig angebotene Aufbaukurs für bereits zertifizierte Gästeführer „Gartenerlebnis Bayern“ und „Weinerlebnis Franken“ vermittelte umfangreiches Wissen zu den verschiedensten Aspekten des Streuobstanbaus. Von der Geschichte über Anlage und Pflege von Streuobstwiesen, den ökologischen Nutzen bis hin zur Verarbeitung und Präsentation der Produkte sprach die Qualifizierung eine breite und praxisorientierte Informationspalette an. Damit erhalten die 24 Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen weiteren Baustein für ihre bereits bestehenden Führungsangebote. Neben Erwachsenen begeistert das Thema gerade in den Erntezeiten auch Kinder. Somit ist eine Streuobstführung nicht nur ein Tourismusangebot, sondern auch ein Bildungsangebot für die einheimische Bevölkerung. Und wer könnte Wissen und Geschichten rund um Streuobst nicht besser weiter geben, als ein fachkundiger Gästeführer?

Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) lädt Sie deshalb herzlich zur Abschlussveranstaltung Gästeführer „Streuobsterlebnis Bayern“ am Samstag, den 23. November 2019 (ab 17:00 Uhr, Sebastian-Englerth-Saal der LWG in 97209 Veitshöchheim, An der Steige 15) ein. Nach den Grußworten hält Dieter Popp, FUTOUR-Regionalberatung Haundorf (Mittelfranken) die Festrede zum Thema „Symbol und Mythos der Apfelkultur – Streuobstwiesen, ein Tourismusmagnet“. Nach Übergabe der Zertifikate an die ersten Botschafter für Bayerns Streuobstwiesen gibt es einen „fruchtbaren“ Gedankenaustausch bei einem gemeinsamen Imbiss mit regionalen Streuobstprodukten.