Pressemitteilung - 22. März 2019
Vortragsreihe GartenKUNST: Schlosspark Schwanberg – faszinierendes Gartendenkmal

Unter dem Motto „Gartendenkmalpflege in der Region“ steht am Dienstag, den 26. März 2019 von 19 bis 21 Uhr der Schlosspark Schwanberg im Fokus des neunten Vortrags aus der Reihe "Geschichte der GartenKUNST". In der Aula der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wird Landschaftsarchitektin und Journalistin Bärbel Faschingbauer anhand vieler Bilder die interessante Geschichte des Parks und seine außergewöhnliche Gestaltung erläutern und darüber berichten, wie der Anlage ab 2009 nach und nach zu neuem Glanz verholfen wurde. In der Pause gibt es dann auch Gelegenheit, sich zu einer der vier GartenKUNST-Exkursionen nach Würzburg, Weikersheim oder Darmstadt anzumelden.

Verwunschener Geheimtipp am Steigerwaldrand
Der Schlosspark Schwanberg wurde 1919 -21 von Alexander Graf zu Castell-Rüdenhausen errichtet und ist aufgrund der seinerzeit verwendeten Formensprache ein einzigartiges Denkmal seiner Zeit. Seine innere formale Gestaltung wurde mit der landschaftlich geprägten Gestaltung im Äußeren gut verzahnt, zudem wurden sanfte Übergänge in die umgebende Landschaft geschaffen. Seine Besonderheit erhält der Park durch stimmungsvolle, atmosphärische Plätze und der markanten Lindenallee. Inszenierte Blickachsen, ein vielfältiger Gehölzbestand und eine raffinierte Wegeführung runden den Park ab. Die abwechslungsreiche Grünanlage ist ein wichtiges Gartendenkmal für die Region und darüber hinaus, lag aber lange Zeit im Verborgenen und war eher als verwunschener Geheimtipp bekannt.

Die Vortragsreihe „Geschichte der GartenKUNST“
In der Vortragsreihe „Faszination Garten – von der Antike bis zur Moderne“ an der LWG in Veitshöchheim können die Besucher an ausgewählten Dienstagabenden (noch 02.04. und 30.04.) in die besondere Faszination der Gärten eintauchen. Die Vorträge können auch einzeln besucht werden. Einlass ist jeweils ab 18:45 Uhr (Aula der Meister-/Technikerschule); der Eintritt beträgt 2 Euro. Bei Exkursionen nach Weikersheim (Schlossgarten, 04.05.), Würzburg (Residenzgarten, 10.05. und Ringpark sowie Japanischer Garten, 17.05.), Darmstadt und Umgebung (u. a. Prinz-Georg-Garten, 01.06.) lassen sich die grünen Kunstwerke hautnah erleben.