Rückblick zum Ausstellungsbeitrag (19.-22. April 2018)
Grüne Wände; Grüne Dächer – Gärtnern ohne Tabus!

Johannes Pitzer mit Sonnenhut im Gespräch mit einem Besucher
Sie haben gar keinen Garten? Möchten aber trotzdem Kräuter, Gemüse, Salat oder Erdbeeren selbst anbauen? Vielleicht aber auch der Umwelt etwas Gutes tun oder Sie suchen einfach nur ein lauschiges Plätzchen – eine grüne Oase der Entschleunigung – zum Ausspannen? Kein Problem! Denn oftmals reicht ein Balkon, eine Wand oder sogar eine Dachfläche aus, um Ihre Wünsche zu erfüllen. Mit welchen Handgriffen das gelingt und was beim Gärtner beachtet werden soll, damit es möglichst lange grünt, war beim Beitrag „Grüne Wände; Grüne Dächer – Gärtnern ohne Tabus“ des Instituts für Stadtgrün und Landschaftsbau am Ausstellungspavillon des bayerischen Landwirtschaftsministeriums zu erfahren.

Grün erleben & verstehen

Im Infomobil bekam man beispielsweise Auskunft zur Wand- und Dachbegrünung, konnte einen Fenstergarten bestaunen und verschiedene Bewässerungssysteme vergleichen. Ständig belagert war das Glücksrad mit Fragen rund um das Thema Dachbegrünung: Welche Vorteile bringt eine Dachbegrünung? Wie viel Hektar Dachfläche sind in Deutschland überhaupt begrünt? Welches Gemüse lässt sich auf dem Dach eigentlich anbauen? Jung und Alt versuchten sich hier und konnten dabei nicht nur ihr „grünes Wissen“ ausbauen, sondern mit Seedballs (Pflanzkugeln) und Blühmischungen das Grün, als bleibenden Eindruck, direkt mit nach Hause nehmen.

Gestaltungstipps am Reißbrett

Wer kennt das nicht: Der Garten ist zwar da, die Ideen für die Gestaltung wollen aber nicht richtig in Fahrt kommen? Landschaftsarchitekt Johannes Pitzer sorgte bei persönlichen Gestaltungsberatungen dafür, dass der Funke übersprang. Sitz- und Grillfläche, Ruhezone oder doch lieber Hochbeet und Spielparadies für Enkel und Kinder? Wer konkrete Fragen zu seinem Garten, oder sogar einen Plan seines Traumgartens in spe mitgebracht hatte, bekam in der Planwerkstatt im Pavillon Expertentipps und auch detaillierte Informationen zu gestalterischen und technischen Fragen.

Impressionen