21. bis 27. Juni - Ausstellungsbeitrag auf der Landesgartenschau Würzburg
Rose & Waldrebe - König und Königinnen der Kletterpflanzen zärtlich vereint

Blick auf eine prächtig blühende Rose an einer mit Blätttern überwucherten Ranke
Wer sich königliche Gesellschaft in den Garten holen will, der braucht nur Kletterrosen und Clematis zu pflanzen. Denn als das „Traumpaar" schlechthin harmonieren die beiden Kletterkünstler am besten zusammen und bringen eine wahre Farbenpracht, über den ganzen Sommer hinweg, in die heimische grüne Oase. Die Experten des Institutes für Erwerbs- und Freizeitgartenbau lassen dabei nicht nur mit ausgewählten Rosen und Clematis, die so nur selten zu betrachten sind, Gärtnerherzen höher schlagen. Bei einer Ausstellung frisch geschnittener Blüten und der Vorstellung unterschiedlichster Kombinationsmöglichkeiten werden die Sinne der Besucher auf eine florale Erlebnisreise geschickt.
21. bis 27. Juni 2018
Clematis und Kletterrose - Ein königliches Paar gibt sich die Ehre!Als König bzw. Königin der Kletterpflanzen bezeichnen die Gartenliebhaber Clematis und Kletterrose, wobei nicht ganz klar zu erkennen ist, wem dabei die männliche und wem die weibliche Rolle zuzuordnen ist. Tatsache ist, dass diese beiden Kletterschönheiten auch in Deutschland eine verstärkte Nachfrage erfahren. Liegt es an den immer kleiner werdenden Gärten, welche dazu zwingen, regelrecht in luftige Höhen zu klettern? Liegt es an den neuen und robusten Sorten, welche die beiden Pflanzengruppen mittlerweile anzubieten haben? Oder ist es einfach nur ein Gartentrend, der die beiden Gartenklassiker wieder aufleben lässt? Egal was es ist: Werden auch Sie ein Trendsetter und erfahren Sie während der Aktionswoche, welche Tipps & Tricks es zu beachten gilt, damit Rosen und Clematis im Garten auch lange Freude haben – und Gärtner wie Betrachter damit auch lange Freude bereiten.

Im Unterschied zur englischen Gartenphilosophie werden Kletterrosen und Clematis bei uns als einzeln wirkende Pflanze gesehen, welche an Hauswände oder Klettervorrichtungen gepflanzt werden. Das natürliche Hineinwachsen von Kletterpflanzen in Sträucher, Bäume ja sogar Hecken ist noch relativ selten zu sehen; die Kombination von Kletterrosen mit der dazu farblich abgestimmten Clematis leider noch die Ausnahme als die Regel. Aber gerade dieser spielerische Einsatz von Kletterpflanzen schafft neue Akzente und belebt den heimischen Garten. Doch, welche Rose passt zu welcher Clematis? Verschaffen Sie sich bei einer Ausstellung, darunter auch seltene Sorten, einen Überblick und holen Sie sich Anregungen für zu Hause.
VeranstalterLWG Veitshöchheim, Institut für Erwerbs- und Freizeitgartenbau
VeranstaltungsortPavillon des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums in den Wissensgärten

Aktionen

  • Ausstellung frisch geschnittener Blüten von Rosen und Clematis
  • Präsentation unterschiedlichster Kombinationsmöglichkeiten
  • Tipps & Tricks für den interessierten Gärtner aus erster Hand