Gemüseblog
Goldene Bete – Lichtblicke in der dunklen Jahreszeit
10. November 2020

Jetzt wird es Zeit für die Bete, raten die Fachleute der Bayerischen Gartenakademie. In manchen Gebieten, etwa um Bamberg mit Nächten bis -5 Grad haben sie in der letzten Woche bereits gelitten, wenn sie nicht abgedeckt waren. Wo in Tallagen wie in Veitshöchheim dichter Nebel herrschte, waren nur die Blattspitzen etwas angefroren.

Gerade der feuchte Boden gibt immer noch viel Wärme ab, so dass die Wurzelknollen noch unversehrt sind und auch noch gut eingelagert werden können.

Knollen mit direkten Frostschäden braucht man unverzüglich auf. Ich nehme auch die kleinen Knollen schnell in die Küche: Sie lassen sich im knackigen Zustand leicht abschälen, wenn sie gekocht sind. Nach ein paar Wochen im Lager sind sie weicher, und die Haut geht nur noch mühsam zu entfernen.

Rote Bete mag ja nicht jeder —viele aber lieben sie. Ich meine, moderne Sorten sind auch etwas milder im Geschmack. Und die „Bunten“ sowieso.
In der Gourmetküche sind vor allem die leuchtend Gelbfarbigen beliebt. Sie setzen einen kräftigen Farbakzent, und sie kleckern weniger. Der Geschmack der gelben Sorten ist ebenfalls etwas milder als der der roten.

Interessant ist die Sorte ‘Tondo di Chioggia‘. Sie ist entlang ihrer Wachstumszonen im Inneren markant rot/weiß geringelt. Leider verwaschen die Ringe beim Kochen. Am besten verwendet man ‘Chioggia‘ streichholzfein und roh gestiftelt als Topping für andere Salate.
‘Albina vereduna‘ ist farblos, sie ist in Norddeutschland beliebt für weiß bleibende Fischsalat-Rezepte. Und in Familien, weil sie nicht kleckert.
‘Crapaudine‘ ist eine tief wurzelnde Sorte aus Frankreich mit langsamem Wuchs, aber sehr süßem Geschmack.

Auf der Schaufläche eilt es ohnehin mit der Ernte. Leider haben sich wohl einige Mäuse eingenistet, bisher noch gut vor Blicken geschützt durch das Blätterdach. Angefressene Rüben werden wir natürlich auch schnell aufbrauchen. Zunächst grob nachschneiden, und nach dem Kochen sind sie dann natürlich hygienisch einwandfrei.